Nudeln aus dem Wok (Schnelles Essen)

IMG_2423
Ein perfektes schnelles familientaugliches Essen sind Nudeln aus dem Wok (oder der grossen Pfanne!).

Ihr benötigt
IMG_2414

Wok-Nudeln
frisches Gemüse Eurer Wahl (oder einfach was der Vorrat hergibt), z. B. Zwiebeln, Möhren, Paprika, Bambus, Zucchini, Spargel, Chinakohl, Weisskohl, Sprossen
Gewürze, wir mögen: Kurkuma, Koriander, Salz, Pfeffer, Chili, Ingwer, Zimt
Sojasauce
etwas Gemüsebrühe
wer unbedingt Fleisch braucht: Hühnchen oder Garnele passen  gut

Gemüse schnippeln
IMG_2416

zuerst Gemüse mit längerer Garzeit anbraten, dann den Rest zufügen, mit ein wenig Sojasauce und Brühe ablöschen, al dente dünsten
IMG_2417Am Ende der Garzeit die Nudeln zufügen und etwas mehr Flüssigkeit zugeben, so dass sie von den Nudeln aufgesogen wird
IMG_2420

Abschmecken – wenn die Nudeln weich sind, ist das Essen fertig
IMG_2418

Wer Fleisch dabei haben möchte: in Streifen schneiden, zuerst anbraten, beiseite stellen und am Ende wieder zu den Nudeln geben.
IMG_2422Dieses Gericht ist fast endlos zu variieren, man hat fast immer etwas im Vorrat um es schnell zu kochen und es geht so schnell, dass man sich gleich wieder hinlegen kann ;).

Guten Appetit <3!

Im April…

  • waren wir auf Kreta und es war superschön :). Wir hatten klasse Wetter, nicht zu heiss und nicht zu kalt und haben viel vom Nordwesten der Insel gesehen. Einen Tag ging es mir gar nicht gut… keine Ahnung, ob es an der Sonne lag oder einfach so. Ansonsten bin ich aber mit langärmligen Blusen und Sonnencreme gut zurecht gekommen, wie halt im Sommer in Deutschland auch.
  • hiess es gleich nach den Ferien „Klar Schiff“ in der Schule von 2.9. Der alljährliche Frühjahrsputz wird traditionell von den Eltern und Schülern durchgeführt. Das Klassenzimmer ist nun wieder staubfrei und den Kindern gefällt es hoffentlich gut.
  • mussten wir gleich im Anschluss an den Frühjahrsputz zum Augenarzt. Kind 2.9 musste seine neue Brille nochmal überprüfen lassen und bekam nun endlich auch die offizielle Befreiung vom Abkleben. Er hat sehr lange konsequent Augenpflaster getragen, in den letzten zwei Jahren hat das aber nicht mehr sehr gut geklappt. Nun muss er auch nicht mehr, die Sehleistung ist auf beiden Augen gleich -juchhu!
  • hat der Hausmeister aD seinen Bootsführerschein gemacht und träumt nun davon mit dem eigenen Boot über die Förde zu schippern ;). Vielleicht sollten wir mal Lotto spielen?!
  • waren wir bei einer Lesung von Sarah Kuttner. Sie las aus ihrem Buch 180 Grad Meer: Roman (*Amazon-Partnerlink) und es war wirklich lustig. Ich mag ihre Bücher und ihre Tweets lieber als ihre Sendungen 😉 und so eine One-Woman-Show liegt ihr wirklich total.
  • Kind 1.12 bekommt nun bald seine Zahnspange und musste schon erste vorbereitende Termine wahrnehmen.  
  • ansonsten hatten wir ein Scharlach-Kind, Zahnarzttermine, Büchereibesuche, Elternabende und anderes Alltagszeug
  • zum Abschluss des Monats habe ich ganz plötzlich eine wunderschöne Gastritis bekommen *börgs* und mich drei Tage von Haferflocken und Kamillentee ernährt, jetzt geht es langsam wieder.

Schwangerschaft

80126_web_R_by_www.JenaFoto24.de_pixelio.de

www.JenaFoto24.de / pixelio.de

ist einer der häufigsten Suchbegriffe hier auf der Seite… Und obwohl ich  schon einige Lupi-Babys persönlich und virtuell kenne, sind Informationen immer noch rar gesät und Erfahrungsberichte heiss begehrt.
Für diesen Beitrag habe ich „Lupus und Schwangerschaft“ gegoogelt… Und war sehr erstaunt, wie wenig sich in den letzten 12 Jahren getan hat.  Teils veraltete Informationen, teils nur mit zwei drei Schlagworten abgehandelt, einige (z. T. umformulierte) geklaute Texte von mir *grmpf* und wenig Umfassendes, wirklich Informatives… Das ist erschreckend!

Um so dankbarer bin ich, Euch einen neuen Erfahrungsbericht zu SLE und IVF zur Verfügung stellen zu können :)! Vielen Dank an die Autorin, die sich (mit Baby <3) ganz ganz viel Arbeit gemacht hat.

Einige weitere Informationen findet Ihr auf den Schwangerschaftsseiten zu Lupus und APS und in meinen Erfahrungsberichten zu Kind 1.12, 2.9 und 3.5. Auch die Lupus-Selbsthilfe hat viele Informationen zusammengestellt.

Kennt Ihr eigentlich Twitter?

In der Vorstellungsrunde der verschiedenen sozialen Netzwerke fehlt nach Instagram und Pinterest natürlich noch Twitter!

Um Twitter bin ich eine sehr lange Weile herumgeschlichen, ich hab immer mal wieder reingeguckt, manchmal auch nach Schlagworten gesucht, aber so richtig konnte ich mit diesen Kurzmitteilungen nichts anfangen. Dann las ich in einem Blog, dass die Autorin bei Twitter ist und folgte ihr – das war ja lustig :). Und durch einen Retweet lernte ich Herrn Buddenbohm kennen, dessen Blog ich dann auch folgte und so weiter und so fort.
Kurz gesagt, ich fand Spass an der Sache nachdem ich einige Twitterer gefunden hatte, die ich mochte, deren Tweets gut zu mir und meinem Alltag passten. Ich lese weit mehr, als  ich tweete und folge inzwischen auch Twitterern, die nicht zwingend lustig sind. Lokale Nachrichten, Aktivisten im Netz zu verschiedensten Themen, Lupis, Serien, meine Nichte ;).

Falls Ihr auch bei Twitter seid – ihr findet mich hier und wenn nicht: schaut doch mal rein!

#12 von 12 im April

An jedem 12. des Monats sammeln viele Blogger 12 Momente ihres Tages ein und veröffentlichen die Bilder anschließend. Hier bei Caro von DraußennurKännchen findet Ihr eine genauere  Erklärung und gegen Abend eine Linkliste mit allen Teilnehmern.

Der zweite Tag nach dem Urlaub… Und wir sind schon wieder mitten im Alltag. Sonntag Abend sind wir nach Hause gekommen, am Montag begann die Schule wieder und es ist sooo kalt hier :)…
Der Dienstag beginnt um 7.00 h, ich wecke Kind 3.5 und wir gehen zusammen frühstücken. 2.9 ist schon auf dem Weg zur Schule und 1.12 darf noch ein bisschen schlafen, weil er heute erst zur zweiten Stunde hat. IMG_2275

Als alle Kinder aus dem Haus sind stürze ich mich auf das Abarbeiten des Wäscheberges… Nach dem Urlaub ist eindeutig vor der Wäsche.IMG_2278

Da hier noch Äpfel rumliegen, die weg müssen und ich auch noch Blätterteig im Kühlschrank habe, backe ich noch mein schnelles Rezept von letzter Woche nach und siehe da – es geht wirklich schnell und schmeckt wunderbar :).E2488DB1-6D0B-4807-AE0C-815061A081C4

Die aufgelaufenen Rechnungen und Schulanfragen habe ich am Vormittag abgearbeitet, ausserdem weitere Wäsche gewaschen und Mittagessen und auch gleich das Abendbrot vorbereitet, da ich heute nachmittag unterwegs bin.
IMG_2287Los gehts in die Grundschule von Kind 2.9. Dort ist heute „Klar Schiff“ angesagt, es wird Frühjahrsputz gemacht und die Eltern sind aufgefordert mitzuhelfen. Kind 1.12 ist gleich nach der Schule zu einem Freund gefahren, 3.5 bleibt heute in Papas Obhut, da ich mit 2.9 im Anschluss noch einen Arzttermin habe.
IMG_2289

Mit dem Putzen sind wir überraschend schnell fertig, so dass 2.9 und ich beschliessen schon in die Stadt zu fahren und die Zeit bis zum Augenarzt dort zu vertrödeln.
IMG_2292Wir bummeln durch ein Einkaufscenter
IMG_2295müssen natürlich Videospiele anschauen
IMG_2298und gönnen uns am Hafen noch ein Eis mit Aussicht.
IMG_2300

Beim Arzt angekommen geht es ratzfatz, nach 20 Minuten sind wir bestens versorgt wieder draussen, die sind dort wirklich megagut organisiert!
IMG_2302Nach einem letzten Zwischenstopp bei Fielmann (zum Brille richten) geht es endlich nach Hause, Kind 2.9 ist seit fast 12 h unterwegs… Der Herr des Hauses hat bereits Pfannkuchen gebacken, wir Essen, die Kinder daddeln noch ein bisschen und jetzt gehts gleich ins Bett:).
Und dann heisst es endlich: Füsse hoch!
IMG_2304Das war unser 12. April, vollgestopft mit Alltagskleinklein :).

Apfelkuchen (Schnelle Küche)

IMG_2284

Am 5. ist es  Zeit für die schnelle Küche. Ich mag gerne frische Sachen, die nicht ewig dauern, mit einer übersichtlichen Zahl an Zutaten, die möglichst im Vorrat sind oder leicht zu beschaffen. Dann muss es den Geschmack der ganzen Familie treffen oder wenigstens der meisten Mitglieder und man muss es auch in ausreichender Menge kochen oder backen können.

Neulich fand ich in dem wunderbaren Blog von Fräulein Ordnung den wohl schnellsten Apfelkuchen der Welt. Genau SO stelle ich mir Lupi-gerechtes Kochen vor 🙂!

Und weil ich heute nicht mit Apfelkuchenbildern aus meiner Küche dienen kann, schenke ich Euch ein bisschen Aussicht!

 
Bis bald 💜

Nachtrag am 12.04.16
Inzwischen habe ich den Kuchen nachgebacken :). Es fanden sich einige Äpfel, die dringend nach Verarbeitung schrien und einen Dinkel-Blätterteig hatte ich auch noch im Vorrat. Zur Verarbeitung gibt es nichts mehr zu sagen, es ist genauso einfach wie im Rezept beschrieben! Und es schmeckt super. Deshalb hier nur noch die Bilder:

Im März…

IMG_2046

  • waren wir mit Kind 3.5 zum Aufnahmegespräch in der Schule, Platz an der Wunschschule bekommen – yeah :), nach den Sommerferien darf er dann auch mit dem Schiff zur Schule fahren und unser Baby ist dann ein Schulkind…
  • bekamen wir den Kostenplan für die Zahnspange von Kind 1.12 – herrje… im April gehts los
  • hatten wir wieder mal einen Babysitter und waren sehr sehr lecker essen im Pier 16, ein wenig Zeit zu Zweit ist doch immer wieder gut und wichtig
  • war ich beim Augenarzt, alles prima und altersgerecht, ich darf also weiter Kortison schlucken :-/
  • war Elternabend im Waldkindergarten, es war nicht mal so kalt wie es sich anhört
  • hatte ich einen Telefontermin mit meinen Uni-Doc, er war sofort selbst dran und die Werte waren auch noch in Ordnung, ein Highlight in meiner Uniklinik-Erfahrung :)!
  • war ich mit Kind 2.9 bei der Instrumentenvorstellung, ein Termin für zukünftige Fünftklässler unserer Schule, die Kinder können Geige oder ein Blasinstrument im Musikunterricht erlernen, 2.9’s erste Wahl ist die Trompete, gefolgt von Posaune und Saxophon – ich bin gespannt, was es dann schlussendlich wird und ob er mehr Spass daran hat, als Kind 1.12 an der Trompete
  • habe ich eine neue Smoothie-Challenge (fast) absolviert, diesmal ging es um das Thema Detox und mal echt: die Smoothies waren nicht so lecker :)… Zwei von ihnen konnte ich nicht trinken, weil es einfach zu eklig war, die letzten beiden Tage gingen dann irgendwie unter, das war nicht das Wahre. Die Kickstart-Challange kann ich aber nur empfehlen, sehr leckere, fruchtige Smoothies, die ich inzwischen fest in meinen Essenplan eingebaut habe :)!
  • feierten wir mal wieder einen Kindergeburtstag, 1.12 bekam ein Update. Am Jubeltag selbst waren wir schön essen, türkisch hatte das Kind sich gewünscht. Am folgenden Samstag war er mit 3 Freunden im Kino – ein Film ab 12 musste es sein – und anschliessend gab es bei uns zuhause Wraps
  • waren wir im Erlebniswald Treppenkamp und haben uns bei einer Führung mit dem Förster die ersten Frühlingsboten im Wald zeigen lassen, viel Grün war noch nicht zu sehen, dafür aber ganz frische (=wenige Tage alte) Frischlinge, sehr niedlich 🙂
  • Der Monat endet mit den Osterfeiertagen und Schulferien. Karfreitag verbrachten wir komplett zuhause, jeder tat was er wollte, was bei uns regelmässig dazu führt, dass der Router heiss läuft…
    Am Samstag haben wir versucht das Matschloch im Garten zu bearbeiten, wir hatten eine Fräse ausgeliehen und der Herr des Hauses lieferte sich einen wackeren Kampf mit selbiger. Anschliessend wurde Rasen gesät, gewalzt und gewässert. Der Tag endete mit dem ersten Grillen, gegessen haben wir aber lieber drinnen :), doch noch frisch hier im Norden…
    Am Sonntag wurden ausgiebig Eier gesucht, ausser ein paar Süssigkeiten gab es Hörspiele für die Kinder. Danach sind wir einfach ins Kino gefahren und haben Zoomania geguckt – der Film war (überraschenderweise) sehr sehr lustig :)!
    Am Montag schliesslich fuhren wir weiter in den Norden, an einen meiner Lieblingsstrände. Wo wir dann – dank echtem Ostseewetter – nur schnell Hot Dogs und Fischbrötchen verspeisten, um wieder gen Heimat zu fahren, mit kleinen Zwischenstopps und Umwegen.

Suchanfragen im Blog

In den ersten Monaten meines Blogs sind mir einige Suchanfragen in irgendeiner Art und Weise  aufgefallen.

So wurde z. B. nach

Lupus Vorteile
gesucht. Ähem! Nun ja… Ich sehe da eher keine Vorteile. Gut, ich kenne nun viele Ärzte (was nicht wirklich immer ein Vergnügen ist), darf regelmässig Tabletten nehmen (örgs), bin gepflegt blass (lichtscheues Gesindel), dank Schmetterling sind meine Wangen auch hübsch rot (die Nase aber auch). Ich kann jetzt endlos so weiter machen, aber hey – so ein Lupus hat keine Vorteile!

mit welchen tricks bekomme ich fünfzig Prozent schwerbehinderung
Oh je – wo fange ich da an?! Also erst einmal geht es um den GRAD der Behinderung und nicht um Prozente. Und dann werden keine Diagnosen in Grade umgerechnet, sondern es geht um konkrete Einschränkungen im Alltag im Vergleich zu Gesunden. Und das kann bei der gleichen Krankheit von Mensch zu Mensch sehrrrr unterschiedlich sein. Und schliesslich: TRICK? Echt jetzt? Ein guter Trick wäre vielleicht sich Gliedmassen abzuhacken, dann ist der Grad der Behinderung sicherlich höher als vorher.

ich wälze mich vor schmerzen auf dem Boden
Lupus ist echt scheisse, aber hier brauchst Du keine Webseite, sondern eine bessere Schmerztherapie!

rotgefärbte nase – genervt
Wie ich das kenne… Ich mag meine Schnapsnase auch nicht! Mir hilft * L’Oreal Paris Nude Magique CC Cream Anti-Rötungen, 1er Pack ( 1 x 30 ml )  
ganz gut. Es gibt auch grüne Abdeckstifte.

lupus pickel site:www.lupus-live.de
Nein, die Seite hat vieles und vieles nicht, aber Pickel – nein!

immunsystem ankurbeln bei lupus
Das ist keine gute Idee! Jedenfalls so pauschal und allgemein. Unser Immunsystem funktioniert eher überschiessend (mal ganz platt dargestellt) und viele Lupis nehmen Medikamente, die das Immunsystem dämpfen, um die Symptome zu verringern.

bei man ermäßigung bei schwerbehinderung schein bei handy
Äh? Keine Ahnung!

kann man mit basistherapie von lupus arbeiten gehen
Ja. Die Basistherapie ist kein Grund nicht zu arbeiten. Anders sieht es natürlich aus, wenn Du aufgrund der Symptome in der Arbeitsfähigkeit eingeschränkt bist.

 *Amazon Partnerlink

Kennt Ihr eigentlich Bloomy days?

Als Lupi ist man ja doch oft häuslicher, als man es gerne wäre. Mal zuviel Sonne, mal zuviel Schmerzen und gern auch mal zu wenig Löffel… 

IMG_2146Deshalb habe ich mich vor mehr einem Jahr entschlossen mir ein Bloomy days-Abo zu gönnen. Man kann den Lieferrhythmus wählen (wöchentlich, alle 2 oder 4 Wochen), je Lieferung kostet der Spass 19,90 €. Ausserdem kann man sich entscheiden, ob man lieber kurz- oder langstielige Blumen möchte oder sich jedesmal überraschen lässt. 

Ich lasse mich monatlich überraschen, so halten sich die Kosten in einem vernünftigen Rahmen und ich hatte auch schon öfter Sträusse dabei, die mehr als eine Woche hielten. Die Blumen sind immer superfrisch und von toller Qualität. Es sind keine (!) gebundenen Sträusse, sondern ein bis zwei Sorten Blumen zum Selbstarrangieren. Oft sind es Sorten, die es nicht gerade an jeder Ecke gibt, was mir besonders gut gefällt. 

Und nein, das ist kein gesponserter Text :), wenn Du aber  auf den Geschmack gekommen bist, kannst Du gerne meinen „Freundschaft-Code“ C-TACL-4-L benutzen, dann kostet Dich der erste Strauss nur 9,90 € und ich bekomme auch eine Gutschrift. 

#12 von 12 im März

#12 von 12 im März

An jedem 12. des Monats sammeln viele Blogger 12 Momente ihres Tages ein und veröffentlichen die Bilder anschließend. Hier bei Caro von DraußennurKännchen findet Ihr eine genauere  Erklärung und gegen Abend eine Linkliste mit allen Teilnehmern.

Der Tag beginnt mit einem Blick in den Garten (hey – ich habe vor dem Frühstück an #12von12 gedacht!). Das Matschloch soll in diesem Frühjahr noch eine Rasenfläche werden, da werden wir noch ne Menge glattschieben müssen und einen Haufen Steine sammeln… 
IMG_1962 (1)
Am Wochenende frühstücken wir meist ausführlich und gemütlich, heute zu sechst, Kind 2.9 hatte einen Übernachtungsgast. Es gibt Räucherfisch und Tee und Saft und aufgebackene Brötchen und ne Hand voll Pillen – Mahlzeit!
IMG_1964 (1)
Eigentlich ist es ja noch ein wenig zu kalt um zu pflanzen – bei uns jedenfalls – aber der Kübel hatte es echt nötig, der sah noch weihnachtlich aus, da musste etwas passieren :)!
Ausserdem wurde geharkt, einigen Farnen das Garaus gemacht und viele Steine eingesammelt. Die Kinder haben sich auf dem Trampolin angeschrien, alles normal also.
IMG_1966 (1)
Der Nachmittag beginnt faul auf der Couch und endet mit der Abholung des Gastkindes und ein wenig Schulklatsch und -tratsch.
IMG_1969
Die Extrazutat für die Detox-Smoothie-Challange trifft ein – ähem… Ich bin gespannt!
IMG_1974
Nach dem Baden tue ich mich etwas *hüstel* schwer die passende Klamotte zum Ausgehen zu finden… Irgendwie passt nix was abseits von Jeans und Pulli, Bluse, T-Shirt liegt. Und als ich endlich was gefunden habe, was ich ertragen kann fehlt der passende Schuh… Zu unbequem, zu flach, zu hoch, zu irgendwas.
IMG_1972
Kind 1.11 bereitet das Abendbrot für die Kinder vor, es gibt Burger und ich gucke zu, das ist auch mal fein. Jetzt werde ich mir noch Farbe ins Gesicht kleistern und die Haare pudern und hoffen, dass der Kindersitter auch kommt :). Dann kann ich den Rest von #12von12 mit lecker Futter-Fotos gestalten und mich freuen, dass der Tag nahezu lupusfrei und entspannt über die Runden ging :).
IMG_1976 (1)
Der Kindersitter kommt tatsächlich zu spät… Ich hatte es irgendwie im Gefühl… Schnell in die Stadt, wir haben einen Tisch reserviert. 
Der Abend beginnt mit Matjes-Tartar – nomnomnom :).
IMG_1978 (1)
Wir sitzen sehr gemütlich, mit Blick auf den Hafen (und die Strasse), trinken einen leckeren Wein und essen Rinderfilet mit Spinat. 
IMG_1979 (1)
Zum Nachtisch gibt es Apfeltarte mit Haselnusseis und hinterher noch leckeren Käse, dann gebe ich auf – ich bin sehrrrr satt und zufrieden!
Auf dem Weg zum Auto werfen wir noch einen Blick auf die nächtliche Förde.
IMG_1980 (1)
Zuhause angekommen schlafen alle Kinder friedlich
IMG_1981IMG_1982
und wir trinken noch einen Absacker, ehe es ins Bettchen geht :). 
IMG_1983
So ein Abend zu Zweit allein ist schon ein echter Luxus und wir geniessen das dann sehr. Ich hoffe, Ihr hattet auch einen schönen Tag! 
Bis bald :)!