#12von12 im April 2017

Trotz Ferien beginnt der Tag heute eher früh, denn Kind 3.6 geht als Gastkind in seinen alten Waldkindergarten. Gestern musste ich erstmal geeignete Kleidung zusammensuchen und kurz überlegen, was sonst noch nötig ist (Rucksack, Zeckenschutz, Heissgetränk), dabei hat er doch dort gerade erst aufgehört…
Ein standesgemässes Frühstück wird gerichtet und dann bringt der Hausmeister a. D. das Aushilfskindergartenkind in den Wald.Waldfrühstück #12von12Die grossen Kinder und ich frühstücken ebenfalls und machen uns fertig. Wir wollen ins Einkaufszentrum.
Vorher mache ich noch die Betten. In der Schlafhöhle von 3.6 muss heute Nacht eine grössere Party stattgefunden haben – bis die Auswahl zwingend notwendiger Schlaftiere wieder an ihrem Platz ist dauert es doch etwas. Glitzeraugenarmee #12von12Dann kommt die Wäsche an die Reihe, der Trockner wird geleert und neu bestückt, die Waschmaschine ebenfalls. Der Gemüsekindergarten im Keller wird auch noch versorgt und dann bin ich schon fertig.Gemüsekindergarten #12von12Im Einkaufszentrum angekommen schicke ich die Kinder in den Mediamarkt, da sind sie beschäftigt und ich kann in Ruhe durch den Mega-Supermarkt bummeln.
Rosmarin bei dieser Auswahl zu finden ist nicht so einfach… Gegenüber befindet sich nochmal die gleiche Regallänge mit Gewürzen.Gewürzregal #12von12Leckere Tomaten finde ich schneller, aber die Vielfalt ist schon krass. Tomatensalat #12von12Nachdem ich die Kinder bei den Videospielen wiederfand (welch Überraschung) zogen wir noch eine Runde durch die Geschäfte, kauften ein T-Shirt und einen Rucksack, Brötchen für die hungernden Heranwachsenden, trafen eine Bekannte und wunderten uns über die Naketano-Produktnamen…
Auf dem Rückweg kauften wir Grillhähnchen für das Waldkind und den Hausmeister a. D. und zerdepperten eine Flasche Wein.
Zuhause lade ich Kinder, Einkäufe und Hemden aus der Reinigung ab und fahre weiter in den Wald um ein schmutziges und nasses, aber sehr zufriedenes Kind abzuholen.
Zum Mittag gibts für mich dann Stulle, ich mag weder Grillhähnchen noch belegte Bäckerbrötchen – auch gut.Stulle #12von12Einmal durchschnaufen und wieder starten mit den grossen Kindern im Schlepptau – ein Haarschnitt ist fällig. Bei Kind 1.13 sieht es ein bisschen aus, als wäre das Krümelmonster in die Mauser gekommen.Krümelmonsterhaarschnitt #12von12Nach dem Friseurbesuch bereite ich noch die Bagel für heute Abend vor und versuche zumindest eine Stunde Arbeitszeit rauszuschinden, indem ich die Kinder nach oben schicke… Bagel in the making #12von12 im April 2017Und während ich so vor mich hintippe (oder auch nicht) wollen zwei Katzen raus und eine rein und dann noch eine und die andere wieder raus. Ein Bruder hat den anderen geschlagen oder geschubst oder gar nichts – man weiss es nicht. Ein Kind stösst sich das Schienbein und muss akut gepustet werden, das andere Kind übt Bottleflipps, was von einem im Kopf nachhallenden Bummbummbummbummbummbummbummbummbumm begleitet ist – hätte es doch bei den Hausaufgaben auch so viel Ausdauer.
Nach anderthalb Stunden und nur wenig mehr Zeilen gebe ich auf und wende mich den unausgelasteten Ferien-im-Regen-Kindern zu.man kommt ja zu nixIch putze ein wenig unmotiviert herum, während die Kinder ähnlich unmotiviert um mich herum schwirren.
Dann bereiten wir das Abendessen vor, die Bagel wollen gekocht und gebacken werden und wir suchen lauter Leckereien zusammen, mit denen wir die Bagel belegen wollen. Wir Erwachsenen haben frisch geräucherten Lachs vom Nachbarn – nomnomnom, die Kinder bevorzugen Hähnchenaufschnitt. Dazu gibt es Rohkost, diverse Saucen und Tomate-Mozzarella.

Jetzt liegen alle satt herum, auch die Katzen, ich versuche noch ein bisschen Arbeit aufzuholen und dann gucken wir die 7. Staffel von Good Wife zu Ende *schluchz*, eine meiner Lieblingsserien. alle faul und satt

Habt noch einen schönen Abend und bis bald ♡

Wenn Ihr die Idee von #12von12 mögt: auf Caros Seite sind ganz viele Berichte von tollen Bloggern gesammelt!

2 Gedanken zu „#12von12 im April 2017

Kommentar verfassen