Linseneintopf – schnelles Essen

Der Winter naht, hier oben im Norden ist schon Eintopfwetter.

Deshalb wird es heute deftig. Auch Eintöpfe lassen sich schnell zubereiten, mit den richtigen Zutaten müssen sie nicht mal ewig kochen. Und gesund sind die vielen Hülsenfrüchte mit frischem Suppengrün auch noch!

Linseneintopf

Linseneintopf - Linseneintopf - schnelles Essen

Zutaten

2 Zwiebeln
300 g Berglinsen (falls Ihr die nicht bekommt, gehen auch Pardina Linsen, Ihr müsst dann nur die Kochzeit anpassen)
1 Schuss gutes Oel
1 l Gemüsebrühe
1 Bund Suppengrün
Salz/Pfeffer
1 Prise Zucker
2 EL Weissweinessig
2 EL gehackte Petersilie
Senf
wer mag: Wiener Würstchen, Mettenden, KochwürsteSuppengemüse - Linseneintopf - schnelles Essen

Zubereitung

Die Zwiebeln fein würfeln, die Linsen kalt abspülen und abtropfen lassen.
Oel in einem grossen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten, die Linsen zugeben, kurz mitdünsten und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen.
Inzwischen das Suppengrün putzen, waschen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Alternativ kann man das geputzte Gemüse auch einfach in den Zerhäcksler schmeissen, geht schnell, schont die Handgelenke und die Kinder fragen nicht bei jedem Würfel – was ist das?
Das Gemüse und ggf. die Würstchen den Eintopf geben und weitere 20 Minuten kochen.
Ich schneide die Würste in Scheiben, dann isst sich das Ganze besser. Wer lieber ganze Würste hat, sollte sie einige Male mit der Gabel einstechen, damit sie nicht platzen.
Am Ende der Garzeit mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und 2 – 3 EL Weissweinessig abschmecken.
Mit Petersilie und Senf servieren.

Wichtig: Linsen nicht salzen, bevor sie gar sind! Die Garzeit verlängert sich sonst immens.Guten Appetit - Linseneintopf - schnelles Essen

Guten Appetit!Weitere schnelle Rezepte 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen