kaputte Finger und Gedöns – Freitagszeuch

Kinder

Die Jungs sind – toitoitoi – gerade alle wieder fit! Dennoch war das grosse Kind wegen zwei Arzttermin die halbe Woche zuhause. Das mittlere Kind überraschte mich am Dienstag nach der Schule mit einem verknacksten Finger aus dem Sportunterricht. Das wiederum verursachte eine unglaublich Hin- und Hergurkerei, um die Brüder zum Sport und das Mittelkind zum Arzt zu bringen, der Hausmeister a. D. musste dann auch noch mit ran… Zum Glück ist nichts gebrochen, der Finger getapt und Sport darf es nicht machen.

Lupus

Die Cortisonerhöhung hat bisher nicht so richtig was gebracht. Nächste Woche sind meine ersten beiden Untersuchungstermine, ein CT und Lungenfunktionstest.

Alles andere

Den Samstag verbrachten wir zuhause und machten es uns gemütlich. Die Männer spielten Tischtennis, ich las und regenerierte und abends habe ich lecker gekocht! Am Sonntag hatte ich schon wieder Lust rauszugehen ;), wir waren in Angeln unterwegs. Den Tag in allen Details findet Ihr unter #12von12 im November 2017.
Am Montag waren dann tatsächlich alle Kinder in der Schule und ich arbeitete meine Liste ab – in Teilen. Ausserdem tauchte der Kater wieder auf – diesmal nach 5 Tagen Abwesenheit. Das ist wirklich ein verrückter Kerl, so zutraulich und neugierig und kein bisschen ängstlich. Wenn er solange unterwegs ist, denke ich immer, er ist auf einen Fischkutter gestiegen und abgereist oder mit der Fähre an die andere Seite der Förde gefahren… Ich trau ihm echt alles zu :).
Am Dienstag morgen hatte das grosse Kind einen Arzttermin, ich fuhr ihn natürlich. Am Nachmittag dann wieder die Sporttour de Kiel. Ich holte die restlichen Kinder ab und gemeinsam ging es zum WingTai. Das Mittelkind fuhr ich dann ins Heimatdorf und dann wieder zurück in die Stadt, wo ich Gross- gegen Kleinkind eintauschte, in der Stadt Sachen erledigte und auf Nachricht vom Verletzten wartete.
Mittwoch… Ach ja, das grosse Kind hatte abermals schulfrei, diesmal um den Kieferorthopäden zu besuchen, meine Fahrdienste wurden gewünscht. Zwischendurch fuhr ich aber zum Arbeiten nach Hause. Nachmittags war es ruhig, das kleine Kind war ausserhäusig verabredet ;).
Der Donnerstag dann wieder ohne Extrawürste, abends gingen wir zu einer Veranstaltung über die Neugestaltung der Ortsmitte – ich sag’s mal so: interessant :).
Heute nun Einkauf, Arbeit, dann zur Schule fahren, weil das „Open Ship“, der Tag der offenen Tür der Lernwerft stattfindet und die Zweitklässlereltern dafür zuständig sind. Ich also auch. In diesem Jahr sind irgendwie immer die Eltern der Zweit-, Sechst- oder Achtklässler zuständig… Wie auch immer, es gibt ein Café, da baue ich jetzt mit auf und verteile Kuchen gegen Spenden, das Mittelkind sollte mit seinen Klassenkollegen musizieren, kann er aber nicht, wegen Finger und das kleine Kind rennt mit seinen Kumpels rum – es könnte schlimmer sein :)!
Diese Woche gab es sehr viel leckeres Essen… Wir hatten Sushi. Ich bastelte Burger selber, mit allem Pipapo, diesmal hatte ich sogar Gurken eingelegt. Dann gab es meinen Lieblingsnudelsalat undundund.
Viel gelesen habe ich nicht, ich war zu beschäftigt, daher bin ich immer noch beim Vorwochenbuch.

Lieblingsbild der WocheMaasholm in Angeln - kaputte Finger und Gedöns - Freitagszeuch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.