Hello Alltag, my old friend – Freitagszeuch

Kinder

Die Kinder durften wieder zur Schule! Das heisst das Mittel- und das Kleinkind. Das grosse Kind schnupperte ins Arbeitsleben hinein und machte sein allererstes Praktikum – als Mediengestalter bei einem Verlag. Es gefiel ihm sehr und er war ein bisschen traurig, dass heute der letzte Tag war.
Die anderen beiden Kinder hatten auch nichts zu klagen. Vor den Ferien gab es eine Woche mit Gedöns 😉 und die erste Schulwoche kam mir vor wie ein Soft-Opening… Ich weiss gar nicht an wie vielen Wochen im Jahr die eigentlich normalen Unterricht durchziehen – schön *g*.

Lupus

Ich habe schon seit einer Weile Schlafstörungen. Meist schlafe ich abends sehr schnell ein und werde dann zwischen 2.00 und 4.00 wach und kann nicht mehr einschlafen. Manchmal schlafe ich auch gar nicht erst ein und geistere durchs Haus. Ich hab es auch schon geschafft, die ganze Nacht auf zu sein, die Kinder morgens schulfein zu machen und mich dann hinzulegen… Nervt total.

Alles andere

Am Samstag wollten wir uns endlich mal wieder aufzuraffen und Schwimmen gehen. Doch morgens kam ich nicht hoch und so zog der Hausmeister a. D. mit den Jungs alleine los. Natürlich gab es zur Belohnung hinterher Bratnudeln, die hier irgendwie fest mit Schwimmen verknüpft sind ;). Der Sonntag war dann beschaulicher. Das Mittelkind hatte Arbeitsbesuch, am letzten Ferientag das Ferienprojekt beenden – klar. Die Woche begann früh – nach dem ganzen Geschlafe der letzten Wochen ein echter Willensakt. Zwei Kinder fuhren zur Schule, das grosse Kind kutschierte ich zu seinem ersten Praktikumstag. Zurück daheim erstmal wieder das grosse Listenschreiben: wie immer nach den Ferien versuche ich irgendwie den Überblick und letztlich auch die Oberhand zu gewinnen. Am Dienstag dann gleich wieder nur ein halber Arbeitstag und nachmittags Sportchauffeuse für die Nahkämpfer. Mittwoch und Donnerstag ohne Extratermine – welche  Freude ;). Den heutigen Tag könnt Ihr nachher noch in den #12von12 nachlesen.
Endlich habe ich mal wieder ein bisschen gelesen: 

– sehr unterhaltsam :)!
Das leckerste Essen war… keine Ahnung. Vielleicht das Sushi, welches wir Samstag bestellten, weil ich nicht kochen konnte/wollte. Ansonsten assen wir unspektakulär.
Und geguckt habe ich „This is us“ – eine ganz fabelhafte Serie, die Ihr UN-BE-DINGT sehen solltet. Gemeinsam sehen (oder quälen?!) wir uns durch die 2. Staffel von „Designated Survivor“ und die ist leider sehr sehr schlecht. Dabei mochte ich die 1. Staffel so gerne – schade.

Lieblingsbild der WocheKieler Förde im Januar

Kommentar verfassen