Boys day und Kabarett – Freitagszeuch

Kinder

Die grossen Jungs machten beim Boys day mit. Kind 1.14 ging in die Kieler Stadtverwaltung und guckte mal, was die da so verwalten. 2.11 volontierte in einem Kindergarten, sein Berufswunsch ist schon seit einiger Zeit Erzieher. Ob das dabei bleibt, weiss wohl keiner ;), aber ich kann mir das gut vorstellen bei ihm.

Lupus

Ich hatte eine terminfreie Woche und habe auch die Liste von meiner Lieblingsrheumatologin bis auf einen Termin abgearbeitet. Meine Hausärztin soll mich seit 3 Wochen wegen einer Untersuchung zurückrufen, tut es aber nicht. Die Besprechung mit dem Hormonspezialisten steht nächste Woche an. In Sachen Schilddrüse habe ich nichts unternommen und kann mich auch nicht entscheiden, wie ich weiter vorgehe.

Alles andere

Am Wochenende hatten wir Besuch und nutzten das schöne Wetter am Freitag Abend zum Grillen. Ab Samstag war dann auch der Frühsommer vorbei und wir haben hier wieder Ostseewetter um 15 °. Ausserdem hatten die Kinder Gäste, ein neuer Katzenzsitter stellte sich vor, wir gingen spazieren und sogar – sehr lecker – italienisch essen, schliefen lang, frühstückten fein, buddelten ein bisschen im Garten und hatten es schön.
Der Montag startete mit einigen Besorgungen – mehr Kompost! Mehr Blumen! Mehr mehr! Dienstag, wie immer ein Tag der Fahrerei und Sportlerei, am Mittwoch – nix, juchhu! Endlich Zeit zum Arbeiten :). Dann der Stresstag dieser Woche: die beiden grossen Jungs gingen zum Boys day und mussten dafür anders fahren und anders nach Hause und überhaupt alles anders. Und während der Grosse solche Dinge recht selbständig regelt, muss man beim Mittelkind immer Gegenchecken, ob auch wirklich alles so klar ist, wie er behauptet. Mittags dann ein Termin in der Stadt, dann schnell schnell nach Hause, weil die Kinder Schulschluss haben und die Grossen nicht da sind und der Kleine… ach ja. Gen Abend dann Schwimmtraining für 2.11 und 3.7 und weil der Tag noch nicht turbulent genug war, abends ein Rendezvous mit Herrn Wischmeyer. Das war dann aber sehr sehr lustig :)!
Das leckerste Essen war beim Italiener, klar. Aber wir haben auch lecker gegrillt und die selbstgemachte Pasta Carbonara schmugte auch gut ;).
Ich lese weiterhin die Nightingale Schwestern, in recht kleinen Happsen, aber immerhin regelmässig.
Geguckt haben wir Designated survivor und dann irgendwann aufgegeben. Schade um diese Serie, die mit einer tollen Story begann und jetzt in seichtem Storymodus dahinstirbt.

Lieblingsbild der Wochefliegende Schiffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.