Endlich Ferien – Freitagszeuch

Kinder

Schlafen, baden, daddeln, streiten, spielen, sind am Strand.

Lupus

Der ist zur Zeit recht brav. Ein Gelenk tut immer mal wieder weh, Sonnenschutz ist im Moment wirklich wichtig. Aber insgesamt bin ich ganz zufrieden!

Alles andere

Am Samstag starteten wir gaaaanz ruhig in den Ferienmodus, schliefen lang, lasen, guckten Fussball, lagen rum – sehr schön!
Am Sonntag hatte ich Geburtstag und wünschte mir einen Ausflug. Schloss Glücksburg wurde es. Ein wunderschönes Schloss mitten in einem See. Hinterher waren wir noch am Strand und zuhause gab es dann Sushi. Richtig rund lief der Tag nicht, aber so ist es halt.
Am Montag Haushaltskram, wir packten ein bisschen und misteten die Schulsachen und das komplette Zimmer von 3.8 aus. Das gehört zwingend zum Ferienanfang dazu: die Kisten und Ranzen werden komplett geleert und gereinigt. Papiere vom letzten Jahr abgeheftet oder aussortiert, Stifte, Pinsel und Hefte ersetzt. Neue Mappen und Hefte vorbereitet. Instrumente gereinigt, Hausschuhe ggf. ausgetauscht usw. usw. Mit dem Zimmer machen wir gleich eine ähnliche Aktion, einmal alles raus aus den Kisten und Regalen. Durchsortieren und aussortieren was nicht mehr bespielt wird. Das geht dann an die Geschwister, die Flohmarktkiste, die Nachbarskinder oder auch in den Müll.
Am Dienstag hiess es: Leinen los und wir fuhren mit der Color line nach Oslo, bereits zum vierten Mal und zum dritten Mal mit den Bagaluten zum Ferienstart. Wie schon die Male zuvor waren es drei wunderschöne, entspannte Tage mit sehr leckerem Essen, sehr viel gucken, gucken, gucken, rumbummeln, noch mehr gucken und essen und vier Stunden in Oslo. Unseren Stadtaufenthalt am Mittwoch verbrachten wir – wegen des tollen Wetters – am Hafenstrand und badeten im Fjord.
Am Donnerstag morgen waren wir wieder in Kiel und dann auch schnell zuhause. Für die nächsten fünf Wochen ist mein Kalender – bis auf zwei Arzttermine – blitzeblank und darauf freue ich mich sehr :)!

Lieblingsbild der WocheIm Oslofjord - Variationen von Blau


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.