Es weihnachtet – Freitagszeuch

Kinder

Haben Ferien, bekamen Geschenke, sind zufrieden ;).

Lupus

Am Wochenende schmerzte ich noch lustig vor mich hin… Die Finger, die Knie, der Rücken, die Hüfte, die Schulter, die Handgelenke – naja. Ich beschloss zurückzuschiessen und erhöhte das Cortison für ein paar Tage. Nun geht es wieder, danke schön.

Alles andere

Am Wochenende mussten wir noch notfallmässig eine neue Stehlampe kaufen, weil die Vorgängerin an plötzlichem Blitztod starb. Ansonsten schmückten wir den Baum, machten ein bisschen sauber und hatten es gemütlich. Ich nähte ein wenig und ruhte viel.
Am 24. war ich mit dem grossen Sohn in der Kirche, beim Krippenspiel. So wie als Kind, als ich selbst im Kirchenchor sang. Seit vielen Jahren gehe ich nicht mehr zu Gottesdiensten. Doch am Heiligenabend passte es, das Krippenspiel und der Chor gefielen mir gut. Wieder zuhause spielten wir Scharade und Maumau und dann war es endlich Zeit für die Bescherung. Alle sind zufrieden. In diesem Jahr war die Bescherung sehr Apple-lastig, wir hatten auch schon Samsung-Jahre und Amazon-Jahre. Ich bekam eine Heizdecke (haha), eine Kameratasse, Kuschelsocken, stylische Socken, Karten für Gertrud Jahnke, ein Buch von Dennis Grossmann und einen sehr schönen Ring (offen – auch bei dicken Fingern tragbar). Es folgte das traditionelle und schmerzhafte Racletteessen… Stöhn. Anschliessend hatten alle mit ihren Geschenken zu tun, später rotteten wir uns wieder zusammen und sahen einen Film.
Die Feiertage begingen wir eher ruhig. Es wurde gespielt, gegessen, geredet, getrunken, mehr gegessen, mehr gespielt, spaziert, noch ein bisschen getrunken.
In diesem Jahr fuhren wir nicht weg, so dass wir viel Zeit füreinander hatten. Das war schön und auch anstrengend.
Geguckt haben wir Weihnachtsfilme, Louis de Funes und anderen Quatsch :).
Und gegessen haben wir lauter leckere Sachen: Raclette, Ente, Lasagne und so weiter.

Lieblingsbild der WocheHeikendorfer Nixe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.