#WMDEDGT im Februar 2019

Heute ist der 5. und das heisst: wie jeden Monat fragt Frau Brüllen, was machen die eigentlich den ganzen Tag (#WMDEDGT)?!

Das kleine Kind ist krank – schon wieder. Früh aufstehen müssen wir trotzdem, die grossen Kinder sind schliesslich gesund. Ich richte nur eine Brotdose, versorge die Katzen und leg mich wieder hin – Luxus. Eine ganze Stunde kuschle ich mich unter die Decke, schlafen kann ich leider nicht, aber so rumdösen ist auch ganz nett!

Um 8.00 wird es aber doch Zeit. Das kleine Kind schläft (sich gesund). Ich mache mich fertig, lüfte kurz die Kinderzimmer durch. In der Küche wartet der volle Geschirrspüler auf mich. Und eine Etage tiefer die Waschmaschine und der Trockner. Als alle Maschinen zufrieden sind, mache ich mir Frühstück. Ich merke schon, dass ich meine Tabletten noch nicht nehmen konnte.

Das kleine Kind steht auf und verlangt nach Frühstück, wegen Halsschmerzen am liebsten in Breiform. Wir entscheiden uns für Joghurt und Tee. Es hat noch ein bisschen erhöhte Temperatur, so darf es zum Fernsehen auf die Couch.

Ich arbeite schnell ein paar Mails ab, gucke eine Runde durchs Internet und frühstücke nebenbei – endlich.

Gestern habe ich die Buchhaltung weggeschafft und schon ein bisschen was für die Steuer erledigt, daran bastele ich weiter. Als das Kind unruhig wird, höre ich auf und wir kochen zusammen die Kartoffelsuppe für den Abend.

Das kranke Kind darf noch ein paar Schreibaufgaben nacharbeiten, da hat es in letzter Zeit ganz schön geschlampt.

Anschliessend lesen wir mal wieder im Harry Potter Buch – ich wünschte, der Zwerg würde endlich selbst gern lesen.

Zum Mittag richte ich uns ein Sandwich.

Nach einer zweiten Fuhre Wäsche und einem Verpflegungstablett für den Patienten fahre ich zur Schule und hole die grossen Kinder ab. Gemeinsam geht es in die Stadt und die Jungs gehen zum Training, während ich eine Stunde totschlage.Verpflegung für das kranke Kind

Nach dem Training gehen wir in den Unverpackt-Laden, da wollten wir schon ewig reingucken. Sehr spannend, ich nehme erstmal nichts mit. Dafür habe ich jetzt eine Vorstellung was man alles lose kaufen kann! Ich werde da wohl mal mit Gläsern anrücken.alles lose

Um 17.30 sind wir zuhause, ich gucke nach meinem Patienten, der ganz fröhlich ist, wärme die Suppe auf, decke den Tisch und dann gibt es Abendessen.

Während das Mittelkind abräumt, ziehen alle anderen von dannen. Es werden Videos geguckt, Fortnite gespielt und Fernsehen geguckt. Ich schreibe meinen Blogbeitrag und wühle noch ein bisschen in den Steuerunterlagen.

Um 19.30 ist Schlusspfiff, Zeit zum Taschen packen, Hausaufgaben erledigen, Sachen suchen, lesen und fertigmachen.

 


One thought on “#WMDEDGT im Februar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.