Zuviel Lupus – Freitagszeuch

Kinder

Die Jungs sind gesund – toitoitoi – und voll im Alltag. Alle drei verabreden sich häufig, haben lange Schultage und gehen zum Sport. Heute waren die beiden Grossen bei der Freitagsdemonstration.

Lupus

Seit Wochen habe ich mehr Gelenkschmerzen, die auch mit einer Höherdosierung des Kortisons nicht besser werden. Am letzten Freitag erreichte das den vorläufigen Höhepunkt und ich war völlig ausser Betrieb.  Das ganze Wochenende brauchte ich um mich wieder zu berappeln, doch gut ist es noch lange nicht.
Insgesamt bin ich momentan ziemlich frustriert. Kein vernünftiger Arzt, selbst Cortison bekommt die Dauerschmerzen nicht in den Griff, ich schaffe nichts und bin ausgelaugt, gleichzeitig aber auch gelangweilt.

Alles andere

Die Männer gingen am Samstag Schwimmen, ich war zu krank um mitzugehen und sass zuhause rum.
Am Sonntag traute ich mir eine kleine Extratour zu und wir waren in einem 50er Jahre Museum direkt am Nord-Ostsee-Kanal. Klein, aber fein, nur die Betreiber waren komisch ;). Hinterher gingen wir noch ein bisschen spazieren und lüften, dann war ich auch schon wieder platt.
Die Woche verging dann ohne besondere Vorkommnisse. Dienstag stand unter dem Motto #12von12 . Den Elternabend arbeitete der Hausmeister a. D. ab. Viel geleistet habe ich in den letzten Tagen nicht, meine Finger tun durchgehend weh und um meine Konzentration steht es nicht gut.
So gab es nichts besonderes zu essen, der Speiseplan stand unter dem Motto „schnell und ohne grosse Fingerfertigkeit zuzubereiten“, der Hausmeister a. D. fastet, so esse ich mit den Kindern allein.
Gelesen habe ich sehr viel über das Coimbra-Protokoll. Vor einigen Monaten habe ich schon einmal darüber gelesen, da hatte ich es in einem MS-Blog aufgeschnappt. In den letzten Wochen stolperte ich gleich mehrmals darüber, sogar im echten Leben über eine Patientin mit Colitis ulcerosa, die seit 7 Monaten im Protokoll ist und fast beschwerdefrei. Mich macht das sehr neugierig.

Lieblingsbild der Woche

Tischordnung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.