Pixibuch Du nudelnackte Nuckelnase

#12 von 12 im Juni 2019

Auch diesen Monat wieder: #12 von 12 im Juni 2019 :).

Mein Tag beginnt heute erst um 7.00 – die grossen Kinder haben wegen der Abiturarbeiten schulfrei, das kleine Kind wird vom Hausmeister a. D. verarztet.

Im Bad finde ich diesen Literaturschatz, den ich immer noch fast auswendig zitieren kann.

Pixibuch Du nudelnackte Nuckelnase

Dann aber Frühstück und Küche aufräumen. Mit dem Hausmeister diskutiere ich Schulpolitik – ein ewiges Thema…

glutenfreies Müsli mit Kokosmilch

Ich wecke die grossen Kinder, damit wir ins Einkaufscenter fahren können. Es wird gestöhnt und geknurrt, aber sie stehen auf!

Wir kaufen ein paar „exotischere“ Lebensmittel und bummeln durch die Läden. Meine Gelenkschmerzen sind heute eher stärker, aber es geht trotzdem ganz gut.

Gemüseauswahl im Citti - #12 von 12 im Juni 2019

Zwangsläufig landen wir im grossen Elektromarkt, da führt für die Kinder ja irgendwie kein Weg dran vorbei.

Mediamarkt - unvermeidlich mit Teenagern

Die Jungs werden noch verpflegt und dann geht es wieder nach Hause.

freischwebender Flamingo

Zum Mittag gibt es für den Hausmeister a. D. und mich Nudeln mit Pesto – geht schön schnell.

glutenfreie Nudeln mit käsefreiem Pesto

Das Mittelkind geht Mathe lernen, das grosse Kind macht Höhlensachen in seiner Höhle und das kleine Kind ist noch unterwegs. Schnell hole ich mein Morgenprogramm auch: Wäsche ein- und ausräumen, meine Wasserration trinken, 10 Minuten auf die Vibrationsplatte, ein paar Schreibarbeiten, ein bisschen Kontoführung.

Vibrationsplatte - #12 von 12 im Juni 2019

Das kleine Kind trudelt ein und bringt mir Blumen mit ♡. Das federt meinen Unmut ein bisschen ab, als ich kurze Zeit später erfahre, dass es anscheinend regelmässig die Schreibförderung ̶s̶̶c̶̶h̶̶w̶̶ä̶̶n̶̶z̶̶t̶ vergisst…

mitgebrachte Blümchen - #12 von 12 im Juni 2019

Am Nachmittag bekommt das kleine Kind Besuch und ist dann bis zum Abendessen drinnen und draussen unterwegs.

Ich verarzte noch einen Stapel Wäsche, wische ein bisschen Staub und sauge kurz durch.

Zum Sommerfest am Freitag muss ich irgendwas mitbringen. Ich entscheide einen Kuchen zu backen, den ich dann auch essen kann und suche nach einem passenden Rezept. Schliesslich entscheide ich mich für diesen Schokokirschkuchen. Die ganze Glutenfrei-Sache ist für mich noch neu und ich schwimme beim täglichen Kochen, Essen und Backen. Es ist ein Versuch zur Verbesserung der Darmsituation und der gesamten Entzündungssituation im Körper. Dass ich wegen des Coimbraprotokolls auch noch milchproduktfrei essen muss, macht die Sache auch nicht unkomplizierter.

Naja, jedenfalls hab ich nun ein Rezept und schreibe gleich meinen Einkaufszettel. Ausserdem teste ich meinen „Buchi“, mein selbst angesetzter Kumbucha, der allerdings noch nen Tag vertragen kann.

Zapfglas mit Kombucha

Zum Abendessen gibt es Flammkuchen und Salat, nomnomnom. Wie man sieht, gibt es hier viele Varianten – sehr praktisch!

Flammkuchen-Variationen

Meine Variation:

Flammkuchen mit Lachs

Wir machen jetzt Feierabend, die Kinder daddeln noch ein bisschen. Dann wird gepackt – morgen haben wieder alle Schule.

Habt es schön 🙂

 

 

 

 

Ihr wollt mehr #12von12? Bei Caro findet Ihr die Links zu ganz vielen wunderbaren BloggerInnen!

2018, 2017 und 2016 habe ich übrigens auch schon mitgemacht ;)!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.