Antje allein zuhause und schon wieder frei – Freitagszeuch

Tapas

Kinder

Das Wochenende verbrachten die Jungs mit dem Hausmeister a. D. auf Rügen, bei den Schwiegereltern. Sie daddelten sich die Augen eckig und die Finger blutig und wurden – trotz sich ausbreitendem Vegetarismus – auf das Allerbeste versorgt. Es folgte mal wieder eine vier Tage Woche, da wir heute zu den halbjährlichen Kind-LehrerIn-Eltern-Gespräch antreten durften.

Lupus

Ich schlafe sehr schlecht, gelegentlich zwickt die Schulter, sonst ist alles gut.

Alles andere

Das Wochenende verbrachte ich allein. Ich war einkaufen, im Kino, ich räumte auf und putzte ein bisschen. Ich guckte Netflix und nähte, kochte Pesto ein und bekochte mich selbst ganz lecker. Dann bastelte ich meinen Wichteladventskalender fertig und bezog alle Betten frisch.
Die Woche brachte die üblichen Sporttermine mit sich, ausserdem waren der Hausmeister a. D. und ich in der Stadt. Das jüngste Kind, sein Freund und ich inspizierten den runderneuerten Indoorspielplatz. Am Mittwoch Abend fand ein Elternstammtisch für die (vielen neuen) Eltern aus der Klasse des Jüngsten statt. Das war zwar für mich eine Pflichtveranstaltung, dann aber ganz nett. Mit dem Grossen habe ich heute nach den Echolotgesprächen noch seine neue Brille ausgesucht.
Das leckerste Essen könnte das Sushi am Wochenende gewesen sein.
Geguckt habe ich Downton Abbey, den Film – sehr schön :). Schon wieder nichts gespielt, dafür aber gelesen: Die Geschichte der Baltimores *Amazon-Partnerlinksehr lesbar, mit einigen überraschenden Wendungen.

Lieblingsbild der WocheTapas - Antje allein zuhause und schon wieder frei - Freitagszeuch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: