#WMDEDGT im September 2022

Heute ist der 5. und das heisst: Frau Brüllen fragt, was machen die eigentlich den ganzen Tag (#WMDEDGT im September 2022)?! und die Bloggerwelt antwortet.

Da kann ich heute nur sagen: nicht viel. Ich bin seit Tagen erkältet, heute ist es richtig nervig und hartnäckig und zähschleimig *örgs*. Vermutlich wolltet Ihr es gar nicht so genau wissen.

Morgens raffe ich mich – zur Erhaltung der Würde – zum Duschen auf. Kinderfrühstücksdosen richten, dann leg ich mich kurz nochmal hin. Irgendwann esse ich ein Brot mit Frischkäse, schmeckt muffig, das liegt aber an mir, nicht am Brot. Der Hausmeister a. D. hat mir freundlicherweise den Inhalierer rausgestellt. Doch der Vernebeler stinkt und das Medikament ist abgelaufen – ich bin so ein Profi… Deshalb mache ich weiter mit heisser Zitrone, Wärmekissen und aufrechter Haltung.

Der Test bleibt zum Glück negativ.

Ich hätte heute sogar bis zum Nachmittag meine Ruhe, da Montags alle Kinder langen Unterricht haben. Doch natürlich sitzt ausgerechnet heute der Dachdecker bei den Nachbarn auf dem Dach und verkleidet (?) den Schornstein. Kannste nix machen, hämmert es den ganzen Tag.

Ich backe zwischendurch ein Brot und ruh mich aus, dann sauge ich zumindest die schlimmsten Stellen Und ruh mich aus. Mittags mache ich mir ein paar Nudeln und – naja, ihr wisst schon.

Danach schlafe ich dann doch noch ein bisschen. Ausserdem guckte ich einen ziemlich kitschigen Film, genau richtig.

Als die Kindileins eintrudeln, verteile ich die nötigsten Aufgaben, dann ist es für alle nicht so viel.

Zum Abendessen gibt es Käsespätzle mit ohne Salat, für die Pilzesser auch noch gebratene Pfifferlinge. Danach Maumau, danach hinsitzlegen. Insgesamt fühlt es sich etwas besser an – mal sehen, wie es morgen wird.

Hier passiert jedenfalls nichts mehr, deshalb:

habt es schön ♡!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: