Diagnosesuche Dani, Jg. 1985

Hier möchte auch ich kurz schreiben, wie mein Leben mit dem Lupus anfingt… die ersten Beschwerden, das von Arzt- zu- Arzt laufen und schließlich die Diagnose….
Ich weiß seit November 1998, dass ich den „Wolf“ habe!
Die ersten Symptome sind im Sommer 1998 aufgetreten. Ich weiß nicht, ob meine Mallorca Ferien im Sommer 1997 damit in Zusammenhang stehen könnten oder nicht, aber das ist hier uninteressant.
Es war ein heißer Sommertag und ich war den ganzen Tag in der Sonne. Gegen Abend wurde mir schlecht und musste mich auch übergeben. An diesem Abend war ich sehr erschöpft und bekam das erste Mal leichtes Fieber. Am nächsten Tag war alles vorbei. Vermutung: Was falsches oder zuviel gegessen?!
Knapp vier Wochen später fing meine Schulter an zu schmerzen: ich konnte Nachts nicht wirklich schlafen. Darauf schob ich, dass ich immer soooo müde war…
Bald fing auch mein Knie an weh zu tun und ich lag nur noch rum, weil ich keine Kraft mehr hatte. habe auch immer mehr abgenommen, bis zu 48kg (1,68m groß) kurz vor der Diagnose.
In dieser Zeit bekam ich jeden Abend Fieber, von Tag zu Tag etwas höher…
Ende Oktober bin ich dann endlich zum Arzt gegangen. Da unser Hausarzt derzeit in Urlaub war, musste ich zu einer anderen Ärztin gehen. Diese nahm mir Blut ab und vertröstete mich einige Tage später damit, dass dies wohl eine „pubertäre Erscheinung“ sei. Mir fiel ein Stein vom Herzen, dass es damit wohl bald aufhört…. aber das Glück hielt nicht lange…. das Fieber stieg und stieg…
Als mein Hausarzt wieder da war, ging ich sofort zu ihm. Wieder eine Blutabnahme und am nächsten Tag Einweisung in die Klinik, da meine Blutsenkung sehr schlecht war!
In der Klinik bin ich nun durchgecheckt worden, alles was so gemacht wird (kennt ihr sicher alles) und nach einer knappen Woche hatte ich die Diagnose: SLE!
Daraufhin bekam ich Cortison und von Tag zu Tag ging es mir besser, das war erstmal die Hauptsache, was das für eine Krankheit denn ist hat mich zu der Zeit kein Stück interessiert, ich war einfach nur froh, dass die Schmerzen und das Fieber weg waren!!
Ich glaube, dass reicht, den Rest, was ich noch erzählen könnte, gehört wohl eher in eine Thema wie „die ersten Moante mit dem Wolf“ oder sowas…

Also mach ich Schluß,
Tschüssi sagt Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.