Gabriela

März 2003
Mir gehen die schlechten Blutwerte, die bei mir Thrombose ausgelöst haben, nicht aus dem Kopf.

Zurzeit werde ich von wandernden Schmerzen heimgesucht. Manchmal sind sie in beiden Unterschenkel und zur gleichen Zeit in der linke Schulter, sowie auch mal im Rücken und als einseitige an nur kleinen Stellen Kopfschmerzen, gestern hatte ich eine Art Muskelkrampf im rechten Handgelenk und in beiden Knien, so wie heute spür ich es in beiden Händen an den Finger und sie sind geschwollen.

Das andere Phänomen was seit 2 Tagen aufgetaucht ist, ich habe ein Nasenspray gegen Hitzewallungen bekommen und heute hab ich einen allergischer Schnupfen bekommen und musste eine Kapsel Foraltil inhalieren, so dass ich wieder fast hustenfrei atmen kann. Ich fühle mich eigentlich nicht krank, bin aber so kraftlos in den Händen, so wie in den anderen Gelenken.

Was auch neu dazugekommen ist seit ca. Dez 02, ich habe vermehrt Probleme mit dem Schreiben von Hand und mit dem PC. Auch das die Finger nicht die richtigen Reinenfolge machen wollen, wie ich es eigentlich denke ist ein Übel mehr dazu. Auch kamen vermehrte Sehnenscheidenentzündungen auf, wie eben auch das Gefühl von Abgeschlagenheit und ständigeMüdigkeit, viel schlafen brauchen. Was auch dazu kommt, ich sehe manchmal nicht mehr mit oder ohne Brille, dass heisst ich kann nicht mehr lesen und es ist alles verschwommen oder mir tun die Augen so weh, dass ich mich ins Bett legen muss und nichts mehr tun kann. Leider sind auch die Stromschläge im rechten Bein so stark geworden, dass es höllisch weh tut.

Weitere Symptome sind: Kalte Finger mit Schattierungen (gelblich und rötlich), sowie blaugefärbte Fingernägel, lichtempfindliche Augen, auch nachts, wenn es dunkel ist, Übelkeit ohne irgend etwas gegessen zu haben, trockene Augen Gefühl, oder im Mund obwohl ich viel getrunken hab, erhöhte Temperatur.

Vor 3 Wochen bin ich beim normalen Ggehen gestürzt (stand auf dem rechten Bein, das plötzlich einsackte) und konnte nicht mehr aufstehen, da ich das rechte Bein nicht mit benützen konnte. Ich muss eine gute halbe Stunde auf dem Boden sitzen bleiben und versuchte die Beine zu lockern. Plötzlich konnte ich wieder aufstehen, aber ich sackte immer wieder ein beim Gehen, wenn ich auf dem rechten Bein steh.

Auch stellenweise Muskelkrämpfe sind neu dazu gekommen, die gehen und kommen an anderen Orten wieder zum Vorschein. Sie sind aber nur auf kleiner Fläche vorhanden, so ca. 5 cm im Durchmesser oder eben im Handgelenk drin.

Ich hab das Gefühl, dass ich Rheuma hab, das aber auf Wanderschaft geht. Gibt es eine Möglichkeit dieses festzustellen und können diese Symtome mit dem schlechten Blutwert zusammenhängen?

Meine Mutter sagte mir, sie hätte da einen Verdacht: wenn sie alle meine Übel so zusammenzähle, was ich viel hatte in der Kindheit sowie heute, aber ich möchte das zuerst abklären lassen, bevor ich auf die suche geh im Internet. Sie meinte, es könnte “ Lupus Erythematodes“ sein.

Ich legte mal einen Plan an, wo ich alles aufgeschrieben hatte, wo was wie ich erlebte oder Operationen hatte. Ich mag nicht jedes Mal erzählen, wenn ich zu einem neuen Arzt komme oder wieder mal mit dem Krankenauto im Spital lande und mir zu erst mal Löcher in den Bauch gefragt wurden.

Datum / Jahr Problem der Gelenken und Co. / Operationen
1964-1967
Spital Balgrist wegen Hüftluxation mit Abwechslung zuhause, aber mehr im Spital

1970
Mandelentfernung

1977 bis Heute
Erste Brille mit automatische Abdunkelung ( Schwarz), ich hab die 5. Brille auf der Nase und meine Lichtempfindlichkeit ist noch stärker geworden. Ich kann gut in der Nacht sehen, wie eine Katze, aber wenn ein Licht kommt oder ein Auto hab grosse Mühe damit.

Ab 1970 bis heute
Immer wieder Sturzflüge auf die Knie

1980 bis Heute
Asthma Bronchiale. Es kommt und geht, seit längerem hab ich Probleme und hab erfahren, dass Ozon keinen Einfluss auf die Atmung und Anfälle haben.

1982
Schleimbeutelentzündung im re. Knie

1984 Sept.
Erstes Kind in der 13. Woche verloren

1984 Okt.
Blinddarmoperation

1988 Jan. -Juli
Ich hatte Probleme mit der Schwangerschaft von Philipp. Ich musste 4 Wochen vor der Geburt ins Spital, 3 tage Bettruhe absitzen, da ich zu viel Wasser im Körper hatte und meine li. Niere nur noch 30 % arbeitet. Ich musste einenKaiserschnitt machen, da er einen zu grossen Kopfumfang (36 cm) hatte und ich zu eng gebaut bin. Ich hatte insgesamt 25 kg zugenommen und war bei der Geburt 91 kg.

1994 Mai
Li Knie innerer Meniskus operiert

1994 Mai
Schleudertrauma bei einem nicht verschuldetem Auffahrunfall als Beifahrerin

1994 Okt
Re. Meniskus operiert

1997
Fataler Sturzflug auf das re. Knie. Meniskusschaden, Schleimbeutel gequetscht, Bänder gerissen aussen und im Dez. Kreuzbandriss vor der Operation.

1970 bis Heute
Immer wieder Sehnenscheidenentzündung, wurde behandelt mit Massage, Stützverband, Gips oder Schiene. Behandlungsdauer je nach Schwere 2 bis 8 Wochen.

1999
Musste ich Aufhören Zeitung auszutragen, da meine Hüft- und Knieschmerzen nicht mehr zu ertragen waren. Ich lief 1 ½ Jahren voll an beiden Stöcken bis zu Hüft OP.

1997 – 2000 April
Wurde wegen starker Schmerzen (Arthose) mit div. Rheumamedikamenten behandelt, bis ich Ausschläge bekam und sogenannte Histamin Intoleranz. Der Ausschlag wurde mit 50 mg Kortison behandelt, was die Folge hatte, dass in der re. Hüfte der Knorpel ganz zerstört wurde.

2000 Okt.
TEP an re Hüfte mit Erfolg

2000 Dez.
Thrombose, re. Bein Hauptvene ca. 15 cm verstopft.

2001 Mai – Sept.
Hatte ich solche Probleme mit dem Laufen, dass ich nicht mehr ohne Stock herum gehen konnte und im Sept. eine Kniekorrektur machen lies.

2001 Sept.
2 Tage nach der Operation hatte ich im Bett wegen falsches Handhabung den Oberschenkelknochen gebrochen und ich wurde wieder neu operiert. Bruch war nach 5 ½ Wochen zusammengewachsen, aber die zersägte Stelle brauchte 21 Monat bis ganz verheilt war. Ich bekam 10 ½ Wochen einen voll Gips, was meine Haut nicht gut tat.

2002 April
Wieder Thrombose im re. Bein Waden, aber dieses Mal in zwei Hälften und in einem Nebenast der Vene

Ca. 1999 bis heute
Immer wieder Blasenentzündungen mit oder ohne Scheidenpilz

2003 Jan.
Ich hatte schon früher Probleme mit der Galle und einmal wurde sogar Gries festgestellt. 3 x Krankenwagen gefahren, das dritte Mal blieb ich im Spital und hab gesagt, ich geh erst heim, wenn meine steinreiche Galle draussen ist

Okt. 03
Metallplatte mit 8 schrauben entfernt, sowie eine erneute Spiegelung im re. Knie.

16.12..04
2 Steine Ø 3 mm Gallensteine aus dem Gallengang entfernt durch Magen/Darm Spieglung
Gallengang erweitert um besseren Abfluss des Gallensafts zu ermöglichen.

Nov. 04 bis Heute 05
Magen Darm Probleme nach dem Essen. Vertrage viele Nahrungsmittel nicht mehr. Besonders alle tierische Fett Produkte

2005
Diagnose Lupus, mit Kollagenose

So entstand das erste Tagebuch, wo ich regelmässig eingetragen hatte, wie es mir ging.

Sa 26.7.03
Ich ging um 00: 30 ins Bett und schlief noch recht schnell ein. Geträumt hab ich auch und wild, aber ich weiss nicht mehr was. Seit ich aufgestanden bin um 8:40 bin ich so schlapp und könnte weiter schlafen. Naja es war etwas zuwenig Schlaf und ich wurde immer wieder mal von René geweckt, als er einen Beinkrampf hatte, dann wiederum wurde ich wach als der Wecker um 8 h losging, kaum bin ich eingeschlafen, kam Jacky rein und es ging nicht lange bis sie was gehört hatte und anfing zu bellen. Da war es aus mit Schlafen. Meine Händen geht es viel besser, ich glaube das doch langsam das Antidepressivum Mittel wirkt und ich dem Schmerz keine Beachtung mehr schenke. Mein Gemüt schläft auch noch, irgendwie ist der ganze Kopf gar nicht mal so richtig wach, obwohl ich heute eine Frau in der Fusspflege hatte. Ich glaube, später leg ich mich doch mal noch schlafen. Meine Mens ist gestern eingetrudelt und ich glaube dieses Mal ist es die Richtige. Heute läuft sie noch stark, so dass ich alle gute 4 Stunden ein Supertrampax einschieben muss.

So 27.7.03
Mein Kopf ist nur auf einer Seite wach, die rechte Seite schläft mit dem Auge mit. Ich glaube, es ist Föhn, denn ich hab wieder Stromschläge im rechten Knie drin. Meine Hände sind auch wieder gut, nur etwas schwach, aber keine Schmerzen mehr.

Mo 28.7. bis Do 31.7.03
Ich fühl mich sehr gut, keine Schmerzen, nur Schwindel und ab und zu einen Druck im Kopf, so wie im rechten Ohr. Das Saroten 25 mg ist super gut und ich hoffe das es auch so bleibt, so wie der Schwindel und Blutdruck Schwankungen vorbei gehen.

Fr 1.8.03
Ich glaube, ich geh doch noch eine Runde schlafen, wenn ich alles aufgeschrieben hab, was ich noch weiss. Das Doofste, was mir heute passiert ist, war im Aquafit. Immer wieder verkrampfte sich ein Muskel, mal li. mal re. im Oberschenkel hinten. Als die Stunde vorbei war, wollte ich noch eine Runde laufen, aber weit kam ich da nicht, da sich beide Füsse so doll verkrampft haben, dass ich Mühe hatte aus dem Wasser zu kommen, um die Füsse wieder in Gang zu bringen. Es nervte, ich dachte Mensch hört das auch mal auf, jetzt hab ich Ruhe von Schmerzen mit Saroten und dafür bekomme ich jetzt wieder Muskelkrämpfe?! Grrr…….Ich kaufte mir so ein Sportgetränk mit allen Mineralien beinhaltet und trinke es aus. Ein Plauderstündchen mit Monika hat gut getan und lenkte mich etwas von meinen Füssen ab. Um 12 h verabschiedete ich mich und ging zum Auto, kaum war ich eingestiegen, Kupplung gedrückt hatte ich wieder einen Krampf im li Fuss drin. Nur das Blöde war daran, ich hatte schon das Ausfahrtticket gezogen und das läuft nach 15 min. ab… Mist… ich bewegte und rankte und knetete am Fuss, bis der sich doch noch beruhigte und ich endlich nach Hause fahren konnte. Kaum bin ich aus dem Auto gestiegen verkrampfte sich der re Oberschenkel vorn und hinten… oh Mann… jetzt reicht´s… doch noch doppelter Cocktail machen, genau den ich am meisten hasse… Magnesium 300 und Calcium … .igittigittig… ich kann das nicht mehr riechen. Gesagt getan. So, jetzt hoffe ich, dass die Muskelkrampfung kommen heute nicht mehr, so dass ich heute mal endlich meine wohlverdiente Ruhe geniessen.

Fr 22.8.03
Ich glaube, dass ich doch weiter an meinem Tagebuch schreiben muss, auch wenn es mir gut geht. Naja ich hab wieder ein Übel mehr zum Leben und ich füge gleich mal den Text rein, wo ich allen Fibro Forum geschrieben hab.

Hallo,

ich hab heute erfahren das ich eine 3 teilende Thrombose hab. Nun meine Frage ist die; wer von euch hat die selbe Erfahrung auch gemacht mit oder ohne Fibro? Ich hoffe, dass ich nicht wieder ein Seltenheit Exemplar bin. Ich hab sei gute 15 Monaten ohne Unterbruch Marcoumar 3mg, aber der letzte Quick am 14.8.03 war nach meiner Meinung her zu hoch ( 39 %) und heute musste ich Notfall mässig zum Arzt weil ich der Geschichte ( Stau schmerzen in Wade gestern abend) nicht mehr traute. Jetzt muss ich Fraxiforte 0.8 ml 1x Täglich spritzen um die Thrombosen auf zu lösen da ich im Oktober ins Spital gehen muss. Die andere Frage ist; hattet ihr auch so ein Gefühlswelle von Kälte, so wie auch ein pochen im Bein wo der Thrombus sitz? Was habt ihr gemacht damit die Schmerzen weg gehen ausser kühlen, hoch lagern und bewegen? Irgend wie hab ich das Gefühl dass in der zwischen zeit weil der Quick zu hoch war einen Thrombus sich gebildet hatte. Ich bin froh das ich beim Arzt war und das ich nicht ins Aquafit ging ……….oh weia wenn ich da durch Aquafit eine Embolie ausgelöst hätte…….ich darf gar nicht daran denken.

Mi 27.8.03
Hmmm…..ich sollte mein Hirn mal mit Zahnseite durchputzen, damit ich nicht immer vergesse ins Tagebuch zuschreiben.

Leider hab ich wieder mal Thrombus im re. Bein in der Wade und das nervt mich irgendwie. Ich wollte mal ein Jahr oder noch länger Thrombosefrei sein, was nicht der Fall ist. Aber ich hab ja Schwein gehabt; 1. Hab ich immer noch Marcumar, daher ist der Thrombus klein, 2. hab ich die Operation um einen Monat verschoben, was ich hoffe bis dann bin das Gerinnsel los, 3. Hab ich ja gesagt lieber einmal zuviel zum Arzt als zu wenig. Oh man, das was pures Glück, besser als ein 6er im Lotto zu haben. Am nächsten Dienstag geh ich in die Bioresonanz Therapie und hoffe, dass ich durch mein Lieblings „Dökti“ meine Insulin Fettbauch in den Griff bekomme. Wenn das klappt und ich evt. auch noch Fibro loswerde, das wäre doch was……….schlank und gesund, herrlich…….ich hoffe, denn ich sage ja immer „nie aufgeben, irgendwie geht es ja immer weiter“ so soll es auch sein.

Sa 13.9.03
Ich glaube, ich gehöre langsam aber sicher zu einem Psychologen, ich spinn langsam aber sicher. Das hab ich heute in einem Forum geschrieben und es macht mir so langsam Angst. Naja über die eigene Ängste redet man nicht so gerne. Ich kenn das selber auch und heute wurde mir gesagt „wir glauben, du hast Angst vor deiner Zukunft, du hast Angst, dass du deine Krankheiten nicht verstehst, du hast Angst als Feigling aufzutreten, du hast Angst vor dir selbst.“ Ich musste mal kräftig leer schlucken und meinem Allerliebsten sagen, dass er recht hat. Mir ist es gar nicht aufgefallen, dass ich an dauernd nur über Fibro spreche und über mich selbst… ist ja schon komisch, den anderen Fibro-und Lupus-Freunden kann man helfen, aber sich selbst… lässt man im Stich. :-/

Ich hab auch gemerkt, wenn ich zu jemanden neu nach Hause fahren muss, wo ich noch nie da war, kann ich es nicht, ich bekomme Angst und Schweissausbrüche, obwohl ich früher 10 Jahre lang Zeitung ausgetragen hab und das in Ortschaften, wo ich noch nie war… und das ich früher (ca. 5 Jahren) zu den wildfremden Leuten gefahren bin, um ihre Füsse zu pflegen. Ich muss wirklich zugestehen, dass ich ja ein „Angsthase“ bin, seit ich weiss, dass ich Fibro hab und einen Wolf im Hintergrund, der sich ab und zu mal bemerkbar macht.

Do 25.09.03
Hmmm… meine Gedanken… ich bin mir so am Überlegen, ob die ganze Geschichte mit meinem Body nicht einen Zusammenhang hat, wie z. B. der Wolf durch Medikamente ausgelöst, dann das Fibro irgendein körperlicher Schock hat das ausgerufen, im Jan. 03 Operation Galle raus, hatte vorher leichte Bauchspeicheldrüsenentzündung, kriege mein Gewicht nicht los und jetzt sind die Dickdarmschwingungen nicht mehr gut, sowie mein Kaliumspiegel im Keller

So  28.09.03
Ich bin heute irgend wie ruhig aber anderes seit dass gute Gegenteil. Ich freue mich tierisch auf die Operation dann hab ich endlich der „ Stromschläge“ Lieferant draussen und hoffe in geheimst das auch mein rücken nachher ruhe gibt.

Draussen wird es langsam Hebst, die Blätter sind noch nicht ganz so Farbig geworden wie das letzte Jahr. Es ist herrlich warm mit gute 19 C, eine ganz leichte Brise weht vom westen her..

Jacky sitzt auf dem Bett , schläft bald ein aber ihre Ohren sind noch nicht bereit um abzuschalten.

Meine Gedanken sind auch in diesem Moment bei ihr, wird sie mich vermissen wenn ich am nächsten Sonntag weg geh ? Oder ist sie wieder so klar im Kopf und denk Mami kommt ja bald wieder heim, so wie im Januar als ich mit dem Krankenauto mit Blaulicht wegen Gallensteine die Hängen blieben in das Limmatthaler Spital gefahren wurde. Dieses mal beziehe ich sie ein wenn ich einpacken muss, so wie diverse Dokumente 5 Fach ausgedruckt zusammen gebaut , Röntgenbilder Blutgruppe Ausweis und ect.

Mo 29.9.03
Heute morgen hab ich was ganz eindrückliches erlebt. Ich fuhr heute morgen zum letzen mal zur Bioresonanz bei meinem Hausarzt, ich grüsste freundlich und so fragte mich wie es mir so geht. „ Nah ja ich könnte wieder mal mein Rücken erschiessen weil ich ( 7.6) schmerzen so langsam satt hab.“ Frau Schärer sagte: „ das wäre auch keine Lösung und erst noch rücken los, wie ich dann weiter leben möchte“. Stimmt dachte ich nach her.

Ich musste auf das Liegebett wo da eine Platte mit Kupferschlangen, die vom Hals an bis ins Steissbein reichte mich drauf legen. Sie behandelte mich und sagte das mein 2 Chakra ohne ( Bauchchakra) Energie sei und sie versuchte mit einen Gegenstück das aus sah wie eine geschlossene Wasserbrause mit einer weise schreibe drin. Ich spürte die Energie von diesem ding, am stärksten spürte ein „ kribbeln“ auf dem dritten Auge ( Stirnchakra) und ein wohlbefinden.

Jetzt kommt das gute, nach dieser Behandlung waren meine Rückenschmerzen wie weg geblasen und blieben den ganzen tag fern.

So 5.10
Heute bin ich im Balgrist Eintreten und total nervös was alles geschieht. Ich weiss ja wie der Ablauf ist, war nicht das erste mal hier und sollte es eigentlich genauer kennen als andere Menschen hier. Durch Fibro bin ich nervöser geworden und ich hab das Gefühl von unbekannten. Nah ja wenn man es so betrachtet ist es auch neu die ganze Operationsgeschichte, es sind neue ungewohnte Gefühle da und fragen wie z.B. Wie sind die schmerzen, braucht ich viele Medikamenten, werden meine Stromschläge zurück gehen oder gar verschwinden wenn alles Metall draussen ist? Wie sind die Blutwerte nach der Operation? Haltet meine Schulter das Gewicht aus oder muss ich andere Stöcken zu tun?

Alles belanglose Fragen, aber die spucken mir eben im Kopf herum und ich kann nichts dagegen machen.

Mir kommt es vor wie die alten Leute die ab 80 Jahren, keine sorgen mehr haben die Kinder sind schon gross geworden und Enkelkinder Geschichte werden erzählt, so wie auch genügend zeit um über das leben, die Zukunft und die Vergangenheit nach zu denken was hab ich so gemacht in meinem Leben und ist es auch richtig was so gelaufen ist.

Im Zimmer hat’s vor dem Fenster ein weisser Tisch mit 2 Stühlen davor und dem Stuhl der mit der Aussicht auf den Garten und Ferne sieh sitze ich und schreibe meine Gedanken so auf. Es ist ein graues nassen Wetter da draussen, die Blätter en den Bäumen färben sie von Grün auf Gelb um und wiegen leise im Wind Daniela sagte „ Das ist die beste Möglichkeit Körperliche und seelische Geschehnisse ( mir fällt das Wort wider mal nicht ein) zu verarbeiten.“

Also morgen früh um 6:30 bekommen ich die Tablette wo müde machen sollte und der speichel im Mund zurück bildet. Ich hoffe nur nicht wenn ich das der Narkose erwache und meine Zunge klebt am Gaumen fest weil ich kein speichel mehr hab.

Mo 6.10
Es hat geheissen dass ich morgen früh an die reihe komme und ist es bereits 10 30 und hab meine Metallplatte und Co noch drin.

Mein Magen knurrt und ich hab einen endlosen Durst, so wie ist es mir langsam schwindlig ohne was im Bauch zu haben. Blutzucker war heute um 9 h auf 4.0 gefallen und wenn ich noch länger warten muss geht der noch ins bodenlose runder.

So langsam entwickelt sich darin in meinem Bauch ein Mega Groll und Wut so das ich bald in der Lage wäre am Operationsraum an zurufen und fragen ob die mich da vergessen haben.

Di 7.10
Kaum hab ich das Telefon mit René zu ende gemacht, kam der Pfleger rein und sagte zu mir „ jetzt geht die Post ab, die Schwester vom Operation hat an gerufen und das O.k. geben.“ Um 11:30 kam ich in den Vorbereitung Raum wo mir die Infusion zu erst mal in die linke Hand gesteckt wurde. Da nach kam der Narkosearzt und machte mir zu erst eine kleine Betäubungsspritze in der rechten leiste am Oberschenkel um den speziellen Kater gegen die Schmerzen die nach der Operation kommen zu stecken.

Das war ein komisches Gefühl, zu erst spürte wie es zwickte vom Oberschenkel her bis in das Wadenbein. Erst danach als der Arzt ein spezial Überprüfungkasten angehängt hatte zuckte der ganze Oberschenkelmuskel so wie das Knie vom selbst.

Es ging schnell vorbei und sie hatten nur eine ganze stunde mit Metallplatte entfernen und den Meniskus zu glätten. Wau sagte ich, so richtig Rekord verdächtig, so schnell war noch einen Arzt im Operation bei mir.

Das schöne ist, mein Fibro lässt mich in ruhe so wie der Wolf hat sich nicht gemeldet, ich glaube bald das der heraus operiert wurde mit dem ganzen Metall. Auch schlafen konnte ich gut, nah ja im 2 stunden Takt, weil sie mich die ganze zeit überwachen musste.

Ich bin um 10 h das erste mal am Bettrand gesessen und ich hatte gar keinen Schwindel oder Übelkeit verspürt. Die Therapeutin sagte mir das ich heute Nachmittag dass erste mal auf die Beine stehen kann und ich freue mich jetzt schon darauf. Der zweite aufstellen des Tages ist; meine 2 Flaschen sind gezogen worden, es brennt zwar noch etwas aber das lässt bestimmt noch nach.

So jetzt muss ich mal schreib pausen machen weil mir bald die armen abfallen vor Müdigkeit.

Mi u. Do
Gestern konnte ich aus dem und den ganzen gang hin und zurück laufen. Es war sehr anstrengend aber es tat auch gut, endlich sich wieder mal frei bewegen zu können nach den Schmerzkater Entfernung so wie ohne irgend welche Schläuche.

Heute morgen hab ich ganz ohne welche Hilfe die Sachen für das duschen bereit gestellt. Auch hab ich ohne welche mühe und mit listige Tricke die ich von früher her noch kannte mich duschen und abtrocknen. Nach dem erfrischende Duschbad hab ich mich mit einer nach frischende Kokosmilch ein cremte und der Pfleger Karsten half mit dem Rücken und Beine so wie die Füssen mit kreisenden Bewegungen ein zu Cremen. Ich fühle mich so richtig frei und beweglich auch wenn die volle Bewegungsfreiheit vom Knie noch nicht ganz wieder da ist. Nach dem anziehen der Kleider musste ich mich zu erst mal hin legen und ausruhen da ich Fix und fertig war und die ganze Kraft auf gebraucht war. Kaum lag ich auf dem Bett so richtig ein genistet kam die Therapeutin Fr. Studer und wollte mit mir an der Treppen gehen, was ich ablehnen musste da mein Energie Tank leer war. Die sagte mir das wir zwei heute Nachmittag so zwischen 13 und 14 h es versuchen werden was auch geschehen war. Frau Studer war Begeistert als ich es vorführte wie ich die Treppen rauf und runder lief. Sie sagte; man müsse mir nichts neues beibringen, da ich alles schon perfekt mache und sie wünschte mir alles gute wenn ich morgen Freitag nach hause gehe.

So 16.11.03
Ich weiss hab schon lange nichts mehr geschrieben in meinem Tagebuch. Es ist auch viel geschen in dieser Zeit. Aber dass grösste wo ich heute erlebt hab, tat meinem Gefühl und Stolz sehr gut. Ich hab letzten Freitag ein E-Mail geschrieben und heute bekamm ich die antowrt zurück. Hier ist die Kopie

Guten Tag Frau Winterberg
ich glaube zwar nicht, dass man sich daran gewöhnen kann, aber wir könnten schon mal probieren, ob Sie mit 100 mg „besser dran“ sind. Ich schlage also vor: ab jetzt 100 mg (oder 2x50mg) abends einnehmen! Berichte Sie mir nächstes Mal, ob’s besser ist.
Super, dass Sie so viel machen! Bewegung ist das allerwichtigste für Sie! Schönen Sonntag B. Graf

Guten abend Dr. Graf,
kann das sein das ich mich an die Dosis 50 mg daran gewöhnd hab und ich wieder erneute schmerzen bekomme in beiden (Muskel, Sehnenschmerz) Armen und Händen? Celebrex hilf da nicht aber beide Knien ist o.k. und die Arthrosenschmerzen sind auch weg. Mus ich die Dosis wieder erhöhen oder geht es mit der Zeit weg mit der bioresonanz? Ich hab jetzt diese Woche angefangen am morgen mit Jacky spazieren zu gehen und am Abend ins Aquafit zu gehen. Die nächste woche möchte ich meine spaziergänge etwas ausdehen wennes das wetter zu lässt. Am Freitag ist ja nur am Morgen Aquafit und ich werde es so machen bei regen ins aquafit und bei sonnen schein mit Jacky querfeld ein im Wald spazeien zu gehen.noch mehr bewegung kann ich nicht einbauen da sonst mein bein sich abschaltet und das wörtlich genohmen.
Dies tag mir so gut dass ich voll Happy bin und rundherum stahle wie eine Sonne.
Auch heute hab ich mir bewegt aber im Garten, den ich musste mal da drausen aufräumen bevor die grossen mächtige Sturmböen kommen und alles auf die Strasse bläst. Aber ich musste zu erst mal drei schwere Steinplatten aufheben weil ich bei nahe auf den gekiepten Platten gestürz wäre. Meine Hasen haben wieder mal einen langen unterirtischer gang gegraben und der kam bis zu Hausmauer und ich hatte auch auf der Wiese Kies drin und fragte mich schon wo das wohl herkam. Also musste ich mal einen grossen Erdehaufen in die Löcher schauffeln so das ich am schluss die drei Platten wieder einsetzen konnte und daraum herumgehen ohne irgend wie wieder ein zu brechen. Dann kam der rest vom Komposthaufen in einen art Sack wo ich das ganze auf die Seite ziehen konnte um mit dem schlach die Steinplatten abspritzen konnte und alles wieder hinstellen.

Mo 17.11.03
Meine linke Hand selbständig und lies die Glasdeckel los als ich über der Abdeckung und rand des Kochherte war. Auch wollte ich das Altpapier in den Kühlschrank stopfen.

Di 18.11.03
Das Komische daran ist, ich denke welche arbeit ich erletigen will und fang bei A an und denke nachträglich auf B in diesen moment sind es nur bruchteile vom A da und B meldet sich als Haubt tat kraft.

Mi

19.11.03
Meine fein motorigkeit hab ich auch probleme besonderrs meine linke hand will nicht mehr so wie ich es gerne hätte und das nervt langsamm wieder.

Ich weiss nicht ob es mit meinem Kopf zusammen hängt oder ob da der Wolf im hinter grund mal einen kleinen gruss nach vorne senden will.

Fr

21.11.03
Heute war wieder einmal so ein Tag wo alles schief ging . Beim Kochen hab ich immer die falsche Herdplatte angeschaltet wo ich nicht gebraucht hatte, aber auch solche ich abschalten wollte oder eine stufe zurück schalten war es immer die flasche.

Acuh hatte ich wieder Probleme mit den augen, ich konnte nichts lesen Heute nur 1 minute und dann wahr alles verschwommen. Trotzdem die Brille gewechselt hatte,

Sa

22.11.03
Irgend wie fühlt mein Hirn alles wäre es 100 jahre alt. Ich hab mich wieder holt mehre mal gefragt das gleiche oder erzählt. Meine Auchen machen auch heute wieter hin Probleme und ich konnte keine Zeitungen den ganzen Tag lesen.

So

23.11.03
So langsamm nervt mir meine geschichte auch heute konnte ich nicht mal so viel lesen wie ich wollte, als ich die Lupe vom Philipp bekam ging es besser aber meine Augenmuskel verkrampfen sich noch mehr.

Ich glaube ich muss morgen den Dr. Hess anrufen weil ich auch vermehrte Ziger im aug hatte als normal.

So

16.11.03
Meine linke Hand machte sich selbständig und lies den Glasdeckel los als ich ihn über der abdeckung und randes des Kochherd war.

Das klierte durch mack und bein aber mich hat es nicht getrofen ich blieb heil nur der Glasdeckel krachte auf den Steinboden in Tausend Scherben. Ich muss sagen ich hatte wieder mal glüpck dabei, den es ist nicht gesund für mich in die Hände zu schneoden mit Blutverdünner.

Ein weiteren Vorfall war das ich versuchte das Altpapier in den Kühlschrank zulegen wo es nicht hin gehörte.

Mo

17.11.03
Es geschehen immer mehrkwürdige dingen so wie zum Beispiel Das ich das Nudelpacket statt in den Kasten zu den anderen Nudel in den schrank wo Salz und Cornflake waren versorgte, auch den gemalenen Zimt ab gestellt hatte beim Zucker. Mal so zwischen durch finde ich oder meine „ Männer per zufallen andere falsch versorgene Artikel.

Mir ist es schon auf gefallen wenn ich etwas gemacht hatte aber nicht fertig ist und ich wiedrum eine andere Tätigkeit erletig wollte kam es vor das ich den ersten gegenstand immer noch in der hand hilte und es da hin legte oder immer nioch herum getragen hatte.

Fr

21.11.03
Heute war wieder mal so einen Tag wo alles schief ging. Beim Kochen hatte ich immer die falsche Herdplatte angeschaltet wo ich nicht gebraucht hatte, aber auch solche ich gebrauchten wollte oder tiefer einschalten wollte war es immer die falsche.

Ich gab mir so viel mühe das ich nichts verkochte aber es ging noch mehr schif und ich sagte zum rené jetzt darfst du ferig kochen ich mach da nicht mehr wieter.

Sa

22.11.03
Irgend wie fühlte mein Hirn all wäre es 100jahre alt. Ich hatte mich wiederholt die gleiche frage zu stellen wo ich schon 5 minuten früher stellte und das nerv so langsamm. Auch hatte ich wieder mal die Probleme mit den Augen, ich konnte nichts lesen oder nur ca. 1 mintue und da nach war alles wieder verschwommen. So kann man keine Zeitung lesen und das nervt noch mehr.

Mi

26.11.03
So heute kann ich entlich zu meinen Agen arszt und es war auch bittter nötig das ich hin gegangen bin. Dr. Hess erklärte mir das es normal sei aben dem alter zwischen 40 und 50 eine lese brille zu kaufen. Er nehm mass von meinen aucgen und sagte ich bekäme eine neue dicke brille wo ich gleich erschrackt dabei. Ich ging noch heute zum Optiker meine gläser zu erneuern und ich bekomme bescheid wenn sie fertig ist.

Sa.

29.11.03
Hurra, ich kann heute meine neue Brillen abholen beim Optiker. Ich bin so grlücklich, jetzt kannich entlich wieder Zeitung richtig lesen so wie meinen Bücher weitere zeilen in mein Hirn hinein zu pressen oder besser gesagt ab zu speichern.

Las ich beim Optiker war und ich eine Probe machte wie gut ich lesen konnte musste ich sie schnell wieder ausziehen weil ich nicht an diese stärke gewohnt war. Ich zog sie aber zuhause immer wieder an und versuchte nicht mehr daran zu dencken das es eine neue Brille ist. Es geht mir gut damit und ich bin heil froh das ich jetzt die Breille hab, ich kann lesen fernsehen, der boden die stühle und alles was im ahus drin ist wieder klar und scharf sehen.

Fr

26.12.03
Heute hatte ich ein ganz mehrkwürtiges fenomen, beim durchsuchen allte zeitungen hab ich mich nach links unter gebückt, plötzlich hatte ich mühe mit dem atmen so wie ein gefühl von natel stechen um das herz und im mitten des brustbein. Ich hatte mich kurz auf den sofa gelegt und da ging es wieder weg. Aber so bald ich aufgestanden bin hatte ich die natelstechen wieder. Ich bin auf das bettt geliegen und blaz verpasste mir eine heilung was auch sehr gut tat und die schmerzen gingen weg, bis auf 222h als ich ein kleineigkeit gegessen hatte fing es wieder an, ging aber schneller vorbei.

Wenn ich die treppe hoch steige komme ich ins schnauffen und habe mühe richtig durch zu atmen weil mein herz wie verrückt schlägt.

Was mir auch aufgefalen ist, das ich seit länger eine art verkrampfung an der haslseite einen krrapf bekomme. Wenn ich da nicht hinein drücke werden die schmerzen immer stärken und ich hab mühe sie wieder los zu werden.

Mi

31.12.03
Heute ist so ein tag wo ich bei längere anstrengungen ins schauffen komme. Ich hab das gefühl als würde ich zu wenig luft bekommen ob woll ich gut ein und aus atme. Ich hab auch wieder gelblichen auswurf und wenn ich mich hin legen möchte schmerz es mir in der lunge, wie wenn jemanden mich ineien schraubstock fest schrauben möchte.

Die Hexe ist wieder mal ausgezogen und hat aber ihre kleine schwester zwischen 5 + 6 Lendenwirbel vergessen.

Do

22.01.04
Ha jetzt hab ich das kopliziere wort gefunden, was im meinem Wirbel los ist. Skoliose nennt sich das und wurde auch im interent fündig. http://www.m-ww.de/krankheiten/orthop_erkrankungen/skoliose.html

Di

3.02.04
Mir geht heute viele gedanken durch den Kopf. Zum teil hangen sie mit der grossen umzug zusammen, aber auch ein teil ist im kopf drin geblieben was gedächnis mässig läuft. Muss ich angst haben das ich doch noch in das Diabetes ganz rein ruscht? Werde ich weiter hin übergewichtig bleiben und und und…….. manchmal hab ich das gefühl mich über rollt das fibro meine gedancken und bring mich dazu fast wahnsinig zu werden, aber mein kleines ICH sagt hab gedult, mach dir keine sorgen, sei lieb zu dir selbst.

Hab ich doch einen fäler gemacht mein Vater zufragen ob er unseren Parkett ins neue Haus legt? Ach her je…fängt die fragerei wieder von vorne an.

Ich hab mich immer mehr jatzt an das Fibromyalgie daran gewöhnt. Mich bringt nicht mehr aus der Pauer wegen diveres Krankheits bilder vom Fibro., alles was so geschied sag ich immer wieder zu mir; „ Kopf hoch es geht wieder berg auf“ aber irgend wie kann ich nicht daran glauben.

Mo

16.2.04
Stress…stress, he ich bin die Hummel und nicht eine Wespe hab ich heute meinem Knuddelbärli und schwiegereltern gesagt. Wenn ich es wieder übertreibe bekommt das mir nicht gut und ich hab keinen lust auf ein zweiter Firboschub.

Aber irgend wie macht es doch spass und die ruhe zeit so gegen den abend hilft mir und meinem Körper sich entspannen um zum vermeinden das es doch noch schlimmer wird.

Ich hoffe muss nicht wieder nach 4 ¾ jahren neu umziehen ich will entlich mal für mehrere jahren wenn auch nicht grad noch jahrzente ruhe haben mit umziehen.

So langsamm hab ich die arbeit im griffund meinen körper, auchh Philipp weis das es nicht jeden tag so weiter gehen kann und er hilft zwar mit aber eher mit wiederwillen.

So jetzt geh ich ins bett und hoffe morgen sind meine 2 schraubstöcke in beiden knien weg.

So

21.3.04
Mir gehen verrückte gedanken durch den kopfund dass beim fernsehn gucken. Wie es in einem film heute nachmit da gesagt wirde das man alleine mit der kraft der gedanke berge versetzen kann, oder auch was auslösen.

Der gesteriege sturzflug auf dem Parkett hat eine art und weise denken, sprechen und schreiben ausgelöst.

Nah ja nicht nur das auch verrückte nervenmeldungen, ein suren wie wenn ich elektro Novodün bekomme so läuft es den ganzen tag bein hoch und runder.

Mo

26.07.04
Es ist viel geschehen in den letzen Monaten. Duer Umzug hab ich so halbweges mit 2 schüpen Firbro und Arthrose überstanden. In den letzen 2 wochen hab ich geackert wie die wilden, damit der zaun für meine hasen entlich fertig werde. Was die folge hatte das mein ganzen linken arm mit eine senenscheite enzündung endet.

Heute sind sie in ihren neuen zuhause angekommen und machte da mit dem elekrozaun bekannschaft aber überstanden es ohne verletzungen..

Einen guten grossen erfolg hab ich mit den medikamenten geschaft. Im tag sind es nur noch21 tableten und das saroten konnte ich auf 75 mg abbaunen. Ich bin fiter und hab mächtige energie zum arbeiten.

Die nächste fein arbeit muss noch warten, weil meine hasen sich zu erst an die neue umgebung gewöhnen müssen bevor ich mit meinem werkzeug auffahre. Morgren muss ich trotz angeklebten linken Daumen in die waschküche wäsche zusammen legen damit ich dan das regal aufstellen kann um ordnug zuschafen.

So

1.08.04
Es ist ein wunder schönen Sommerabend, die Vögel sind schlafen geflogen oder sie haben sich von den Knaller ein gutes versteck gesuncht wo es so richtig ruhe herscht.

Jacky hat auch probleme mit ihre verdauung so das ich wieder mal ein Bellende Kuh mit schwarzen tupfen im garden hab wo sie friedlich das Gras am abfressen ist. In dieser zeit hab ich gedanken gemacht über das Treff in der Rheumaliga; wer kommt alles was woll für Rheumaarten sich da treffen werden? Bin ich alleine mit so verschiedene Rheuma? Aber ich denke das es noch viele anderen Menschen etwa so ergeht wie mir………oder bin ich da auch wieder mal so einzig artig auf der ganzer Welt. Ich hab wieder mal was neues ausprobiert gegen den Schwerz; die keline feine Magnet die ich direkt auf die schmerzende stelle auf kleb wirken wie wunder ich hab es nicht gedacht das diese helfen würden. Ich bekomme so die entzündung im li. Arm unter kontrolle und brauche daher nur noch selden Schmerzmittel was mein Magen sicher nichts dagegen hat. Ich frage letzen Freitag welche meridianen diese stelle sind und sie sagte „ Das sind Dickdarm und Galle Meridianen.“ Ach so, jetzt bin ich wieder gleich weit wie vor den sommerferien als ich mit Philipp beim Doc war um eine Impfung machen zumüsen und ich Dr. Graf gefragt hab wegen weitere Bioresonanz.

Wenn ich drausen so sitzt und die Kinder hör das sie spielen und keifen wie eine alte vergreiste Frau, möchte ich auch in ihren haut stecken und das Kind herauf holllen, aber da kommt nur die Schletzchatz.

Sa

28.08.04
Brennende Gelenke, taubheits Gefühl im rechten Bein. Musste div. Metikamenten wieder einbauen. Ein scheuslicher schub erlebt: Knien, Hüfte links, rücken. Wasser in den Beinen und füssen, war total k.o. übe das wochenende keine kraft fürs aufstehen und gehen. Wein trinken konnte ich nicht richtig geniessen ganzer mund, rachen brannte es wie feuer.

So
5.09.04
Gefühlsausbrüche, leider gehörten die auch dazu, verirrde gedanken, gefühls welt und träumerei. Ich wollte so viel erreich aber hab es immer wwieder verschoben auf den nächsten tag und nie hab ich es erreicht bis rené mich wieder vom hohen pferd herunter geholt hatte. Ich verging in selbst mitleid und keine ganze person so wie ein total behinter mensch zu leben, fühlen und mich selbst innerlich zu zerstören! Das war der tiefste punk den ich nach jahren wieder mal erleben muss, den rené ist nicht nur mein freund und mann, auch seelen klemptner und reitmeister meiner gedanken so wie ein richtigen bruder und lehrmeister.

Er flipte wort wörtlich aus als ich ihm sagte das jetzt dan wieder eine spitexhelferin brauch, weil meine hand seit 2 monaten wegen einer nicht beachtete sehnenscheiden entzündung in eine feucht sich aus gekohren hatte, war zu nehmen und ich nicht mehr alle arbeiten machen kann da ich immer wieder angst hatte meine rechte hand könnte auch aussteigen und in eine schiene wandern was zum glück nicht geschah. Angst ich werde nicht mehr geliebt, angst ich könnte nie mehr mit Jacky Spatzieren gehen da ich wieder mal mit meinem gewicht zu gelegt hatte, angst nicht mehr geliebt zu werden wie ich aus sehe und lebe und die liebe angst von dem mächtigen Teufelskreis hinein zu geraden so wie wieder heraus zu kommen.
Es gibt immer wieder eine Chance auch wenn sie nicht gleich vor der Haustür steht ist sie in der nähe. Dies wusste ich und lies immer eine ganz kleine Tür im hinterste Ecke offen für die Hoffnung, erziehende Massnahme um mich auf den boden zu holen. Die bekam ich Prompt am meinem 42. Geburtstag und es geht ab dem 10 Sept. los, was ich mit grosse Spannung und kraft im meinem herz drin fühlen lasse, so das mein Body erneuet anfängt zu sprudelt aus eigene kraft und die Neugier befriedigt das es doch schön ist auf dieser Welt zu leben und die Mitmenschen kennen zulerne so wie auch zu lieben.

Es war schlimm, solche muskelverkrampfung hab ich noch nie erlebt in meinem rechten oberschenkel. Trotz allen klopfen kneifen versuchen zubeugen und aufstehen der krampf blieb. Ich hab am notfall doc angerufen und ersagte mir magnesium und kühle umschlege, viel drinken. Aber wie sollch an den kühlschrank kommen für den eisbeutel? Wie soll ich wasser trinken und magnesium einnehmen wenn ich nicht aufstehen kann? Verrückte andwort war das von dr. weiss als er mir zu diesen taten radete um den krampf los zuwerden.

Mo
6.09.04
So wie das aussieht schwimme ich heute weiter in der „Gefühlswelt“ herum und Dr. Putzi hat das fass zum überlaufen gebracht. Weil er zu mir sagte sei ja nur eine kleine Schleimbeutel in der linke Schulter drin und alle andere neue Merkmale hat er einfach ignoriert was ich nicht verstehen kann. Das soll ein Rheumaarzt sein? Ein schlechter der statt tiere metzget aber menschen los geht die eine schmerzvolle und ungesundes leben mit div. Erzündungen leben muss. Wie kann er behaupten das ich keine netzündung hab im meinem körper, er hat ja gar kein blut genohmen.!!

Ich könnte heulen, schreien, mein körper aus einanter nehmen, die schmerzen todschlagen und das haus unterwasser setzen mit meinen tränen. Es ist heute kein guten Tag für mich wie alle mitmenschen.

Was erlaubt dr. putzi sich über meine schmerzen hinweg mich einfach im dunkel zustehen zu lasen, oder sagen es ist ja nichts da! Ob woll ich mich nicht gut fühle und ich am liebsten davon laufen könnte was ja wiederum nix bringt.

WARUM!! WARUM!! IMMER ICH!!! Ich bin ein gefühls voller mensch mit gefühle die ich mag wenn sie o,k, sind, mithelfende person für andere, aber wenn ich mal im trehteimer steh lassen sie mich links liegen. Das werde ich auch tun mal alle links liegen lassen die nur dan zu mir kommen wenn es ihnen schlecht geht. es ist viel geschehen in den letzten monat und im mom bin ich am boden zerrstört. ich helfe andre aber wenn ich mal hilfe brauch ist keiner da für mich ausser mein überlasteter knuddelbärli den ich jetzt nicht stören will.
mein humor ist total weg und ich gebrauche wcpapier zum die heulende nase und tränende aucgen zu putzen.
Ich kopier euch mal rein was im moment in mir geht da ich es im buch verewigt hab. Ich bin mir am überlegen ob ich per fax beim putzi danpf ablasen soll was er für ein eisgekühlter doc sei ob er eigentlich der mensch als patient nicht mag und warum das es arzt geworden ist. irgend wann bekomme ich doch noch vögel im meinem kopf drin. irgend wie weis ich weiter aber es ist so tief in meinem meer der gefühle verborgen und ich weis nicht wie die heruas kommen kann die lösung, was kommt sind tränen nur tränen……………………….. so wie das brennen wie fuer in den gelenken, ein seilziehen meine gefühlen und sehnen und so wie eine eingeklempte art und weise eines schraubstockes.
ich mach es auch wenn es fehler drin hat, er bekommt dicke post von mir!

Es geht mir wieder besser mein sturtzbach mit tränen ist still gelegt für einen moment und ich hoffe es bleibt auch so. Hab bei meinen Wolfbesitzer Freunde geschrieben weil’s das menschen mit Gefühle und verstand sind. Ich bin froh das mein wolf weit weg ist von mir und ich möchte ihn nicht wieder zurück haben den 3 trhombosen reichen mir voll.

So langsam surret meine hand ab, aber sie ist immer noch geschwollen und brennt wie feuer, kann sie auch nicht mehr richtig ausstecken und die kraft lässt nach in den finger, hab mühe richtig zu tippen aber mache troztem weiter weil das schreiben mir hilft den kummer im meinem herz zu lösen. Mal überlegen was ich putzi schreiben solll, Hmmm. Ich glaube ich mach es so wie wenn ich dampfablasse bei meinem Hausarzt der wiederum was neues dazu lernen kann. Ich mach auch wenn er eine grösse von 1.96 m ist und nur 7 Monaten älter als ich, für mich ist er wie einen bruder der ich nicht kenne oder wie soll ich sagen, einen bruder der doch wie einen teil von mir ist und wiederum unbekannt.

Irgend wie hab ich das gefühl dass die grosse vorbereitung für den 50. Geburtstag vom rené zuviel war für mich, ob woll ich spass hatte und ich dachte es tut mir gut, nah ja wann weis ja wirklich nicht genau was gesund ist und was kummmmer, sorgen und schmerzen auslösen kann. Am donnnestag hab ich mit allen gemüdlichkeit den oberstock auf hochglantz gebracht und ich so richtig stolz war was ich erreicht hab. Freitag war gross küchen arbeit an gesagt

So jetzt geht was los, mal schauen ob ich eine reaktion bekomme von Putzi. Hier hab ich den brief und ich werde es auch tun das weiter leiten: Dampf ablassen!

Ich hab schon lange nicht mehr so ein Arzt getroffen der solche Gefühlskälte dem Patient entgegen bringt!

Schade den gefühlsvolle Ärzte gibt es immer wieder und die sind wie eine Nadel im Heuhafen zu finden nur sie gehören nicht dazu!! Wenn ich an heute Nachmittag daran denke wird es mir schlecht und ich könnte gleich wieder los heulen.

Nach meiner Meinung her sollte der untersuchender Arzt dem Patient zeit geben neue schmerzen zu erklären lassen so das er wieder leichter ist zu zuhören was die Ergebnisse von der letzte Untersuchung gebracht hatte und nicht einfach als „Dubel“ hingestellt werden.

Ich weiss das Medizin sehr kompliziertes Fach ist; aber ich bin kein leihe mehr den ich hab zu viel erfahren an meinem Körper und ich hab als Patient recht zu erfahren, wie geht es weiter was kann ich machen, warum brennt es wie Feuer wenn es nach ihnen Meinung her keine Entzündung angeblich zu finden ist, so wie kann man es sagen wenn kein blut untersucht wurde???? Das sind fragen was sie eigentlich mit Menschenverstand und Einfühlsamkeit dem Patient erklären sollte so wie genügend zeit für zu haben und nicht die „ berühmten 30 Minuten warten und in 8 Minuten wieder draussen zustehen mit der Diagnose nur eine leichte Schleimbeutel Entzündung!!

Dieser Brief lass ich so stehen mit oder ohne fehler, den es gibt keine fehlerfreie Menschen und Ärzte auf dieser Welt.! Ich werde dieser Brief auch veröffentlichen in meiner Homepage damit Mitmenschen die nicht verstanden wurden etwas neues lernen um zu ihren recht kommen. Dieser Brief werde ich auch an Dr. Graf zeigen den er hat Gefühle und lässt nichts unversuchtes das es mir besser geht. Zu letzt ich werde mich hüten wieder zu ihnen zu kommen, ausser sie werden offener an den Patient hertreten und ihm helfen das leben schmerzfreier zuleben können. G.Winterberg

Mo

6.09.04
Meine schmerzen in der linke hand sind wie verzaubert verschwunden. Ich glaube die cd aromatherapie und das meeresbriese öl mit der leichte massage und bewgungsübungen durch die gefühlsvolle melodie haben mir und em arm mit der hand gut gedan. Hab zwar meine pulssendung verpasst aber die wiederholung kommt am nächsten samstagnachmittag wieder und ich kann sie dann aufnehmen.

Mo

20.9.04
Ich hab mich noch nicht erholt von der schreckensmeldung vom gestern.
Marc rufte mich so um 22 h an und sagte das mein schönes Motorrad kaputt ist weil es einen unfall gab und er sei nicht schuld.
ich darf nicht daran denken wie es aus sah als ich in die töffwerkstatt gefahren warheul……….mein schöner oldtimer ist mit 90% sicherheit schrott, weil ein deutscher nicht auf die strasse geschaut hat als er aus der ausfahrt von der coop tankstelle gefahren ist und am marc in die linke vorderradseite gekracht war. Jetzt hab ich nur noch mein auto und mein lieber töff ist nicht mehr breid und kurz er ist schrott und lang. Ich bin froh das es marc nicht viel geschehen ist aber er hat warscheindlich den daumen gebrochen, prellung an der linke hüft und das rechte knie war die kniescheibe herraus gesprungen und wieder zurück in die normal stellung.
WIE SO IMMER MEINE FAHRZEUGE UND NICHT DIE ANDEREN WARUM???? Ich war so durch gedreht das ich die wichtige rheumaschulung absagen musste da ich nicht mehr sicher autofahren konnte ich war zufest aufgewüllt um in die stadt zufahren. Gerade heute wo es über die ehrnärung bei rheuma patienten ging was sie essen durfen und was nicht.

23.10.04

Sa
Heute hab ich was neues gelernd über mich selbst und wenn ich so nachdenke zurück in die vergangen jahren versteh ich wie so es so weit kommen muss.

Ich hab beim graf eine neue Therapie form angefangen und zwar werden die kräfte gemessen mit einene art bioresonanz aber es sind die kraefte der Chakra und das es staundliche davon ist wiedeerum das ich mich nicht verstanden fühle von den mitmenschen was sich auch heute am Mittagstisch erreignet hatte.

Nach dem fernseh gucken gingen mir weitere nicht verstanden werden gefühle durch den kopf und da kam die geschichte mit dem honda wieder in den sinn.

Wenn die versicherung den schaden ausbezahlt und ich im februar 3500.- fr. bekommen möchte ich wieder ein Chopper Motorrad haben und ich hab mich in eines verguckt es ist aber eine yamaha und laut nach der töffwerkstatt hat sie ein v motor was dass kleine motorrad gross aussehen lässt. Aber, Reneé sagte zu mir ich soll mich da gut überlegen ob ich wieder ein motorrad kaufen soll den es sei zu gefährlich für mich auf der strasse da zuviel idioten gäbe und wenn es mich schmeist besteht die gefahr von innere blutungen.

Wie so versteht er mich nicht warum ich wieder ein motorrad haben will. Eines das ich gut auf und ab steigen kann, eines das ich bequem sitzen kann und eines wo mann der fahrwind in dem gesicht und haaren spühren kann. Ich bin auch kein ideot und fahr ja nur bei schönen wetter und nicht bei kälte oder regen.,

Es kam noch was hoch, ich glaube jetzt weis ich wie so ich immer wieder halsschmerzen und entzündungen hab, weil mein haslschakra kraft los ist und gestört und ich denke ich muss mit mir selbst mehr reden oder öffte mal bei ruth ins hausfallen den ich hab ja immer noch ein schnlüssel wo ich jederzeit ausser sie arbeiten in die haustür fallen darf.

Ich werde auch vermehrt auf zuschreiben was mich stört und wie ich das loswerden kann wenn ich mich wiedereinmal nicht verstanden fühle.

26.10.04

Di
Aufsteller des Tages!!! Ich ging heute wiedermal schleppend ins Aquafit, dass heisst ich musste meine Sporttasche zu erst mal in die Garderobe einschliesen dan wieder treppen hoch und richtung Post gehen um eine rechnung von René einwerfen. Anschliesend bei Pick Bay vorbei für ne cola light und einen künstl. Gesüssen Quark von Nestle. Ein speed in die Garderobe zurück ins Badkleid stürzen und mit schreck feststellen das die Badeschlarpen zuhause lagen. Nah ja richtung dusche und mal kurze entspannung im sprudelbad geniesen und anschliessen mit dem wasserstrahl die Gelenke tod zuschlagen.

Ein sprung ins 8 C kältere Wasser spingen, nasse auch gleich gut durch gespühlt und zu erst mal in flache schwimmen. Der Kurs von Aquafit lief guut……. und anschliessen gingen die anderen raus und ich drehte meine runden für noch gute 15 min. weiter.

Ich fühl mich sauwohl, keine schmerzen mehr super aufgestellt und hellwach auch das noch um 22.25 Uhr. Als ich nach hause kam hatte ich einen so richtigen heisshunger so das der mit gebrachte gemischter salat dran glauben musste so wie auch der Quark. Jetzt müssen eigendlich die Pfunde purtzel und mein Doc so wie ich sind dann wieder HAPPY

27.10.04

Mi
Heute kam promb die retourkutsche von gestern und als ich wieder zuhause war schrieb ich an frank Schletzchatz das war ich: huhu Frank: hu hu Gabi, Guten Abend Ich: ich wäre heute fast zum 4. mal krankenauto gefahren und ich darf morgen nicht ins aquafit Frank : was ist denn Passiert, Gabi ?: es stach wie tausend nadel in der ganzer brustkorb, es brannte wie feuer und konnte kaum atmen Frank au weia Ich:

ich kann dir sagen das KKauto war noch nie so schnell vom flughafen bei uns, mit blaulincht und sirrene kam es um die ecke geflitz Frank und was war denn ? Ich:Ich hate dem notruf oder besser gesagt rene hat da angerufen und erzählt was mir so ging und die sagten ihm er soll gleich KKauto rufen Frank ja Ich: keine ahnung war noch beim notarzt er dachte warscheinlich der magen aber er weis es auch nicht so genau, quick war i.o. die senkung etwa auf 22 Frank und was war es ? Ich: er hat mir antibiotika gegeben und wenn es morgen immer noch schlecht geht muss ich zu meinem haus doc der soll die lunge röngten Ich: das weis keiner genau Ich: es war genau gleich wie bei der galle, aber die ist drausen Frank Lunge röntgen ist ok

Ich: ich denke mal es könnte die leber gewesen den ich atte 2 lammsteak kurze zeit vorher gegessen die hab ich in butter gebraden Frank zu fett gegessen, meinst Du ? das stechen errinnert mich an meine gallen zeit oder ein lungenemboli Frank so ein Stechen hatte ich noch nicht Ich: könnnte sein ja, ich atte als es anfung motilium liquit genohmen das wirk eigendlich sehr rasch aber eben dieses mal ging es 15 minuten weist du männer und frauen sind ja verschieden nicht nur in den schmerzen auch in der medikamenten frau hat eine andrere ausstralung z.b. herzinfakt als der mann Frank ja klar, Gabi Ich: als ich in der waschküche war wollte ich ein kleiderbügel aufheben und bückte mich nur leicht, da hatte ich einen druch in der magen gegen und wollte mit den finger kontrollieren ob und von was das kommt Ich: hab etwas eingedrückt und schon gings los, vorher wo ich oben noch war wurde es mir schlecht, schwindel und kopfweh Frank das ist ja wirklich seltsam Thja ich bin eben einziegartig: Es gibt keinen Zwilling oder Doppelgängerin und ich bin froh darüber. Ich: glaube dass dies ein zucken von der Leber herkam weil ich etwas zu fettes gegessen hab und ich werde mich hüten davor noch mal so eine butteriger Misst zu essen. So jetzt muss ich ändlich meiner hand wieder eine pause gönnen so wie meiner nase die brille ausziehen weil es schon wieder schmerz auf dem nasenbein.

Ich bin schon als Kind Behindert auf die Welt gekommen aber was mich genervt hatte war das ich mich kaum daran Gewöhnt hatte an die neue Situation kam das nächste übel zu mir.

Als ich damals nach der Hüft Operation im Okt. 00 nach absetzen Der Heparin Spritze im Dez.00 nach einer schmerzhaften Nacht im Rechten Wadenbein einen Krampf bekommen hab der sich nicht mehr auf löste bekam ich die Diagnose Hauptvenen verstopf mit gute 15 cm Länge. Da hiess es einfach nah ja das kannst geben!! WAS! Wie geht es jetzt weiter auf was muss ich achten ?

Es wurde nur gesagt weiter Spritzen und Marcoumar einnehmen nach Vorschrift. Strumpf anziehen bevor ich aufstehe nur Duschen keine heisse Bäder und weiter Kontrolle machen.

Kaum war die erste Verstopfung vor bei kam prompt im April 02 die nächste Thrombose. Da hiess es das gleiche weiter machen, aber jetzt müssen wir mal abgeklärt werden was mit meiner Gerinnung los ist, den schon nach 3 Woche kein Marcoumar ist gespenstig so schnell wieder einen Thrombose zu bekommen. Die Feststellung war werte wie bei Lupus aber damals durch die Antibabypille ausgelöst.

Die Dritte Thrombose bekam ich im Sept. 03 weil der Quick zu hoch war 39 % und dann hatte ich zwei kleine auch wieder im rechten Bein drin. Das noch im verrückten heissem Jahr 2003 und ich musste die scheussliche dicke Gummistrümpfe an ziehen.

Im Okt. 03 bekam ich heftige schmerzen im Oberbauch und bekam fast keine Luft mehr. Ich kann sagen das war sehr unangenehm und ich musste dem Notarzt anrufen der auch prompt mit dem Krankenwagen kam. Die Diagnose wo der Notarzt gemacht hatte war eine Lungenembolie. Ich hatte in der zwischen zeit vieles über Thrombose und Embolie gelesen und bekam natürlich eine Panik. Mein Mann schlief noch und der eine Arzt ging in Wecken, wo mein Mann mich sah das ich schmerzen hatte und der verdacht auf Lungen Emboli steht musste er sein Heulen unterdrücken und hatte in dieser zeit meine Hand gehalten.

Ich wurde ins Bülacher Spital gebracht was aber nicht bestätigt wurde das es eine Emboli war sonders eine Akute Bronchitis und eine Entzündung im Rücken. Es verging gute 6 Wochen und der Krankenwagen Nummer 2 kam, mein Mann war dieses mal auf und ich sah sein angst in den Augen und sie waren mit einen Glanz umringt. Wie dachten und fragen uns damals gegenseitig „ Schon wieder eine Emboli oder ist es dieses mal etwas anderes?“ wir hatten wieder dem Notarzt angerufen und er dachte das es evt. Einen Infarkt sei, was es gottlob nicht so war, aber dieses mal war der Krankenwagen mit Blaulicht und Sirene innere 5 Minuten bei uns.

Der Doc sagte damals „ das ist kein Infarkt sonders eher den verdacht auf einen eingeklemmter Rückennerv. Also ging es nach Zürich in die Klinik Balgrist. Es wurde nur einen leichte Lumbago festgestellt.

Nach her hatte ich immer wieder Bauchschmerzen in der gegen der Leber, aber die angst es könnte da Eine Emboli drin sein wurde durch die schmerzen in den Hintergrund gestellt. Jetzt schlug mein Hausarzt vor mal ein Ultraschal zu machen um zu sehen was das grosse Problem auslöste. Nah ja die Diagnose war ; Steinreiche Gallenblase. Ich fragte nach was darf ich noch essen auf was muss ich acht geben, kann das eine Verbindung mit dem Lupus Symptome haben? Ich bekam keine antwort vom Arzt.

Das dritte mal ging alles viel schneller und meinen Mann hat auch schon die Übung im griff mit helfen und den Notarzt anrufen. In dieser zeit wälze ich mich auf dem boden hin und her vor Schmerz bis der Notarzt da war. Sei hatten auch mühe mir eine Infusion anzulegen weil ich solche schmerzen im Oberbauch hatte und ich dabei Kaum Luft bekam. Das Krankenauto fuhr mich mit Blaulicht und Sirene in den Spital Limmattal um den verdacht auf Embolie was ich aber wieder rufte da ich ja Steinreich war in meiner Galle.

Diagnose die endlich die richtige war Galenblase Voll mit Steine Leberentzündungen und Pankreas Entzündung. Und wieder Stand ich mit dem Bein halb in Diabetes weil es nicht die erste Leber Entzündung und Pankreas war was aber erst im Dez. 04 heraus kam.

Ich hab jetzt immer wieder Problem mit der Leber, Niere und Lunge, so wie auch mit dem Bindegewebe, Muskel Sehnenansatz und Gelenk Entzündungen.

Als ich im Dez. 04 ins Spital musste wurde eben wieder Bauchspeicheldrüse und Leber Entzündung fest gestellt wo durch erneute blockierte Gallensteine im Gallengang verursacht wurde.

Mein Mann hat sich in der zwischen Zeit daran gewöhnt das mal immer wieder mit dem Krankenwagen zu tun haben weil wir ja nie weissen ist es etwas harmloses oder ist da wirklich eine Embolie und Thrombose im spiel drin.

Das Letzte mal wo ich den verdacht hatte wieder einen Thrombose zu haben im meinem Bein drin, kam die Diagnose Venen und Muskelentzündungen heraus.

Also das Risiko bleibt trotz mit Blutverdünner aber es ist ein kleines Risiko wenn der Quick gut eingestellt ist und immer in der normal bereich um 18 % bis 25 % liegt.

Meinem Sohn hatte sich auch daran gewöhnt mit den Jahren das ich immer wieder einmal im Spitalbett liegen werde und er kennt mich auch nicht viel anders den er half mir mit 5 Jahre alt immer wieder mai im Haushalt und übernahm keine Arbeiten.

Die Diagnose Lupus wurde hinter meinem Rücken festgestellt worden im Dez. 04 als ich da ja mit erneute Gallensteine im Bett lag. Ich hatte den Ärzten nur gesagt das verdacht auf Kollagenose besteht und die hatten zwar viel Blut abgezapft und mir nichts gesagt. Ich erfuhr die Diagnose durch mein Hausarzt als er einen Augenblick auf mein Gesicht sah und zu mir sagte „ Der Lupus macht sich ja wieder einmal im Gesicht bemerkbar.“ Meine Antwort“ nicht nur da sonders eben in den Gelenken und Kompanie drin.“ Ich fragte wie so oder vor wo her wiesen sie das ich doch Lupus hab? Durch den Bericht vom Spital Limmattal.

So alles hinter meinem Rücken und ich bin wieder einmal die es zu letzt oder gar nicht erfahren bekam.

Aber das gemeine daran, Der Wolf wurde nicht Direkt Behandle sonderst nur immer wieder kleine Schmerz Arttakte oder wie eben zur zeit einen Ausschlag im Gesicht.

Ich bin eben normal gesund mit Blutwerte für andere die Krank sind wie z.b. Blutsenkung zwischen 40 und 70 drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.