Arztberichte to go – Patientenordner

Habt Ihr einen Patientenordner? Was macht Ihr mit medizinischen Unterlagen, die Ihr oft dabei haben müsst? Schleppt Ihr säckeweise Briefe mit Euch herum? Nur den letzten Bericht? Was ist mit anderen Fachrichtungen?

Am liebsten würde ich ja alles scannen und auf einem USB-Stick aufbewahren und meinen digitalen Patientenordner mitnehmen. Aber wenn ich die technische Ausstattung in manchen Praxen bedenke und an die wenige Zeit, die in der Praxis pro Patient vorhanden ist, dann ist das vielleicht doch noch nicht praktikabel…

Ich habe mir einen Ordner to go gebastelt ;). Mein Patientenordner beinhaltet die aktuellen Briefe, ggf. CD’s mit Bildern und ist handlich genug in einer grösseren Handtasche zu verschwinden und ohne Zusammenbruch auch über lange Uniflure geschleppt zu werden.Patientenordner

Arztberichte to go

Arztberichte zum MitnehmenArztberichteWie handhabt Ihr es mit Arztberichten, die Ihr zu Untersuchungen mitnehmen müsst? Schleppt Ihr alles mit, was Ihr so habt? Oder nehmt Ihr nur den letzten Bericht oder gar nichts mit?

Bei mir hat sich mittlerweile eine ganze Menge von Briefen angesammelt, die ich bei Arztterminen gern dabei hab. Bei neuen Ärzten ist das ohnehin nötig, aber auch meine behandelnden Docs fragen mich oft Sachen, die ich nur mit Blick in die Unterlagen beantworten kann – nach 16 Jahren Lupus und 7 Jahren Sucherei ist nicht mehr alles so präsent ;).

Ich hab mir jetzt einen dünnen Ordner dafür zurecht gebastelt, wo ich Berichte mit Neudiagnosen, aktuelle Laborwerte, Röntgen-CD’s und neuere Facharztberichte abhefte und damit bei jedem Termin zur Hand habe.

Das „Archiv“ kann dann zuhause bleiben :)!Arztberichte

Türkranz (Basteln für Lupis)

Die Adventszeit nähert sich und dank eigenem Garten habe ich einigen Kram gefunden, der sich in einem Türkranz verwursten lässt. Das geht ganz einfach und ist auch für Menschen, wie mich, die nicht besonders gerne Fummelarbeiten machen leicht zu schaffen :).Türkranz

Man nehme:
einige Triebe eines farblich ansprechenden Busches (bunt gemischt stelle ich mir auch gut vor)
ein Zweiglein Efeu
ein paar Zapfen, die 3.5 anschleppte

und einen Zweig mit Beeren

Die Äste habe ich Stück für Stück zu einem Kranz gebogen (hier ist eine dritte Hand – zum Bespiel, die eines bestochenen Kindes – zum Fixieren ganz praktisch). Viel Draht um das Ganze gewickelt  – der darf auch gerne hübsch sein, ich habe Golddraht genommen, zu finden in jedem 1 Euro-Shop. Das Dekozeug wird auch mit Draht befestigt. Noch ein Band zum Aufhängen dran – fertig ist mein Türkranz.Türkranz

Kaffee-Schoko-Sahne-Likör

Kaffee-Schoko-Sahne-Likör

Kaffee-Schoko-Sahne-LikörDie Weihnachtszeit geht mit einem gewissen Aktivismus einher… ;).
Eines meiner Lieblingsmitbringsel ist ein baileyartiges Gesöff, welches ich selbst herstelle.

Ich hatte zunächst ein anderes Rezept, was schon ganz gut, aber sehr sahnelastig war. Im Laufe des Jahres hat jedoch der liebe Buddenbohm das perfekte Rezept gepostet – besser kann man das nicht machen und besser kann man das auch nicht schreiben :)!

Das fertige Produkt füllt man in hübsche Fläschchen, ein bisschen Schnickeldi dran, und fertig ist ein sehr hübsches Mitbringsel :).

Zum Wohl!

Baileys