Ofengemüse – Schnelles Essen

Heute gibt es ein schnelles, gesundes und kostengünstiges Essen. Vielleicht passt das ja zu Euren Neujahrsvorsätzen :).

Seit ein paar Wochen bekommen wir alle vierzehn Tage eine Gemüsekiste von Etepete. Da sind immer ganz tolle Sachen drin und ich verbrauche auch das meiste unter der Woche. Trotzdem habe ich jetzt mehr Gemüsereste und jede Woche Suppe kommt bei den Kindern nicht so richtig gut an.

Deshalb verbrate ich jetzt alle Reste als Ofengemüse, da werden manchmal dann sogar unessbare Sachen (also für die Kinder, nicht für mich) plötzlich ganz schmackhaft.

Bei uns gibt es dazu Kräuterquark oder Tsatsiki und Brot.

Ofengemüse

Zutaten

Gemüse Eurer Wahl (Lieblingssorten, Kühlschrankreste oder Gemüsekisteninhalt)
Wir mögen gern:
Kürbis
Kartoffel/Süsskartoffel
Zwiebeln
Möhren
Paprika
Zucchini
Aubergine
Fenchel
Champignons
Blumenkohl/Broccoli

Olivenoel
Balsamico
Salz/Pfeffer
Kräuter nach Wunsch (z. B. Rosmarin, Thymian)Ofengemüse

Zubereitung

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und auf einem Backblech verteilen. Das könnt Ihr bunt mischen oder aber sortenrein verteilen, damit auch jeder nur sein Lieblingsgemüse bekommt ;).
Ich mache dazu eine Marinade aus 2 – 3 EL Olivenoel, einem guten Schuss Balsamico und schmecke mit Salz und Pfeffer und gern mit vorhandenen Kräutern ab. Die Marinade über dem Gemüse verteilen.
Das Blech in den Ofen und 30 – 45 min bei 200 ° backen – fertig.

Guten Appetit ♡

Lust auf was anderes? Mehr Rezepte!

Flammkuchen – Schnelles Essen

Flammkuchen kann man sehr schnell und mit sehr flexiblen Zutaten zubereiten. Wer einen fertigen Teig im Kühlschrank hat und ein bisschen Creme fraiche, Creme legere oder auch saure Sahne oder Schmand dazu, kann schnell ein leckeres leichtes Gericht zaubern:

Flammkuchen  mit Kürbis und FeigeFlammkuchen

Zutaten für 2 Personen

100 g Hokkaidokürbis
2 kleine frische Feigen
5 Frühlingszwiebeln
1 Packung Flammkuchenteig (260 g)
150 g leichte Kräuter Creme fraiche
Pfeffer, Salz
50 g Ziegenfrischkäse
100 g Bacon

Zubereitung

Den Kürbis und die Feigen in sehr dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Den Teig entrollen und auf ein Backblech legen. Mit Creme fraiche oder legere bestreichen,  rundherum einen Rand freilassen. Kürbis, Feigen und Frühlingszwiebeln verteilen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Ziegenkäse über allem zerbröseln und den Bacon in Stücken ebenfalls auflegen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad 15 – 20 Minuten backen.

Anmerkungen

Das Rezept stammt aus der Zeitschrift Chefkoch.

Die Kinder hörten übrigens die Stichworte Kürbis und Ziege und waren raus, wir improvisierten für sie eine Pizza.

Klassisch belegt man den Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln, aber auch Tomaten oder Pilze oder Lachs und Spargel – alles super lecker und sehr flexibel ;).

Mehr Rezepte aus der schnellen Küche!

Zwiebelkuchen wie bei Mama – schnelles Essen

So, gekocht wird heute – schnell und lecker und herbstlich! Na?

Nein, Kürbissuppe nicht. Die ist lecker und auch schnell und überhaupt ne prima Sache. Aber gefühlt gibt es momentan an jeder Ecke ein Rezept und ich mag die lieber klassisch und schnell und improvisiert und ohne Schnickschnack ;).

Deshalb gibt es heute Zwiebelkuchen. So wie meine Mama ihn gemacht hat, sie hatte das Rezept von ihrer Freundin aus Stuttgart – schwäbisch also.
Ich mochte das früher so gern, dass ich mir immer Zwiebelkuchen gewünscht habe, wenn ich von Reisen nach Hause kam.

ZwiebelkuchenZwiebelkuchen

Hefeteig

200 g Mehl
20 g Hefe
1 Eigelb
1 Prise Salz und Zucker
40 g Margarine
ca. 100 ml Wasser

Belag

1 Pfund Zwiebeln (ich nehme gern Gemüsezwiebeln)
3 Eier
1/8 l saure Sahne
1 Tl Salz, etwas Pfeffer
150 g Speck

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig vermengen und gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat. Auf einem Blech mit Backpapier dünn ausrollen. Nochmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Die Zwiebeln schälen und grob würfeln, den Speck in der Pfanne knusprig ausbraten, die Zwiebeln zugeben und ca. 10 Minuten bei milder Hitze im Speckfett dünsten. Die Pfanne beiseite stellen und abkühlen lassen.

Die Eier trennen, die Eiweiss steif schlagen und den Eischnee mit Eigelb, Salz, Pfeffer und saurer Sahne vorsichtig verrühren. Anschließend unter die Zwiebelmasse heben. Das Ganze auf dem Hefeteig verteilen und 30 – 40 min bei 200 ° backen.

Traditionell gibt es dazu Federweißer und einen grünen Salat.

Lasst es Euch schmecken ♡!

 

Tatar mit Glasnudelsalat – schnelles Essen

Endlich wird hier wieder gekocht…

Der Sommer war bei uns ernährungstechnisch eher mittelprächtig. Wir haben viel auswärts gegessen, gegrillt, es gab reichlich Eis, leider nicht so viel Gemüse aus dem Garten. Die Ernte aus den Nichtsohochbeeten war schlecht. Lecker war es trotzdem und weil uns Erwachsenen nun der Hosenbund kneift (das ist jetzt sehr nett umschrieben), essen wir zur Zeit kalorienreduziert – nützt ja nix.

Ein tolles neues kalorienarmes Rezept habe ich auf der Lecker-Webseite gefunden, getestet und angepasst:

Tatar mit Glasnudelsalat (4 Portionen)Glasnudelsalat mit Tartar

2  Knoblauchzehen
2 EL Öl
500Beefsteakhack
5 EL Teriyakisoße
Salz, Pfeffer, Zucker
125Glasnudeln
2  Paprika
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Bund Koriander
1  rote Chilischote
1 Stück(e) (ca. 20 g) Ingwer
1  Limette
4–5 EL Sojasoße

Hack krümelig anbraten und den gepressten Knoblauch kurz mit anbraten, die Teriyakisauce, Salz und Pfeffer zugeben.

Die Glasnudeln nach Packungsanweisung kochen und in mundgerechte Länge schneiden.

Paprika, Lauchzwiebeln und Koriander putzen und in Streifen oder Ringe schneiden.

Das Dressing zubereiten. Hierfür Chili in feinen Würfeln, geriebenen Ingwer und ausgepressten Limettensaft mit der Sojasauce und 3 Teelöffeln Zucker verrühren.

Alles Zutaten vermischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Linguine mit Hack-Zitronen-Sauce – Schnelles Essen

Zeit zum Kochen! Dieses Nudelgericht habt Ihr in 30 Minuten fix und fertig, es ist lecker, schmeckt Kindern und auch ein schönes Sommeressen. Bei uns gibt es Salat dazu :).Linguine mit Hackfleisch-Zitronensauce

Zutaten

1 grosse Zwiebel
3 EL Olivenoel
500 g gemischtes Hack
Salz und Pfeffer
600 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
100 ml Milch
400 g Nudeln (Linguine oder Bandnudeln)
100 g Parmesan
2 Zitronen (oder 6 EL Zitronensaft)
einige Stiele Majoran
300 g TK-Erbsen

Zubereitung

Die Zwiebel würfeln. Das Hackfleisch in Olivenoel krümelig anbraten, die Zwiebel darin andünsten.Hackfleisch anbraten

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Brühe, Sahne und Milch auffüllen. 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.mit Brühe und Sahne aufgiessenDie Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
Den Parmesan reiben.
Wenn Ihr Bio-Zitronen habt, etwas Schale abreiben und 6 EL Saft auspressen. Ansonsten Zitronensaft bereit stellen.
Majoran abzupfen und fein hacken.
Erbsen, Zitronensaft und ggf. Abrieb zur Sauce geben und nochmal kurz köcheln lassen.
Sause mit der Pasta und einem Teil des Parmesans mischen und anrichten.

Mit Majoran und restlichem Parmesan bestreuen.

nach einem Rezept aus der Zeitschrift Für jeden Tag

Guten Appetit ♡

Taboule mit Rumpsteakstreifen – schnelles Essen

Heute gibt es Sommerküche – Taboule ist super an warmen Tagen und ob Ihr nun Rumpsteakstreifen dazu esst wie hier beschrieben, leichtes Hühnchen oder eine Wurst vom Grill oder aber den Salat pur geniesst: das bleibt ganz Euch überlassen!

Das Rezept stammt von Hello fresh und ist von mir an meine Kochgewohnheiten angepasst ;).Steak mit Tabouleh - Taboule  mit Rumpsteakstreifen - schnelles Essen

Zutaten (4 Portionen)

200 g Couscous
300 g Kirschtomaten
20 g Petersilie
100 g Rucola
Minze nach Geschmack
Olivenoel
Zitronensaft
2 EL Balsamicocreme
ggf. 2 Rumpsteaks

Zubereitung

Couscous und 1 EL Salz in eine grosse Schüssel geben und mit 400 ml heissem Wasser übergiessen, ca 15 Minuten ziehen lassen – bis er Couscous die Flüssigkeit völlig aufgenommen hat.Couscous

In der Zwischenzeit die Kirschtomaten halbieren, die Petersilie, die Minze und den Rucola grob hacken.Rucola, Minze und Petersilie

Nach der Quellzeit Couscous, Tomaten, Petersilie, Minze und Rucola vermischen und mit 4 EL Olivenoel, 2 EL Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.fertig!

Gibt es Steak dazu, dieses nach Deinem Geschmack braten, ein wenig abkühlen lassen und in Streifen schneiden. Auf dem Salat anrichten. Alles mit Balsamicocreme beträufeln.

Guten Appetit ♡

Chinesische Nudeln mit Hühnchen und Cashewkernen – schnelles Essen

Heute gibt es klassische schnelle Küche – eine Pfanne, ein bisschen Geschnippsel und schon gibt es lecker Essen. Das Rezept schmeckt auch ohne Hähnchenbrust ganz prima :)! Und es ist familientauglich, 2 von 3 Kindern essen es komplett, das andere Kind isst immerhin soviel davon, dass es satt wird ;).

Chinesische Nudeln mit Hühnchen und Cashewkernen - schnelles Essen

fertig – nomnomnom

Chinesische Nudeln mit Hühnchen und Cashewkernen – schnelles Essen

Zutaten (für 4 Personen)

500 g Broccoli
2 rote Zwiebeln
Ingwer
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
4 Hähnchenbrustfilets
80 g Cashewkerne
300 g Chinanudeln
6 EL süss-saure Sauce
3 EL Sojasauce

Zubereitung

Broccoli in Röschen teilen (falls es noch schneller gehen soll, könnt Ihr auch TK-Broccoli nehmen), Zwiebeln in Spalten schneiden, Ingwer und Knoblauch fein hacken, Broccoli  3 Minuten blanchieren (nehmt Ihr TK-Broccoli könnt Ihr diesen Schritt weglassen und den Broccoli später mit dem anderen Gemüse anbraten und garen).
Hähnchen in dünne Streifen schneiden, anbraten, salzen und pfeffern und warmstellen.
Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
Cashewkerne anbraten, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zufügen (ggf. auch Broccoli), ebenfalls anbraten, mit den Saucen ablöschen, ggf. noch ein wenig Wasser zufügen, Nudeln, Hähnchen und blanchierten Broccoli zugeben und 5 Minuten garen.

Guten Appetit!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Empanadas mit Hackfleisch und Guacamole – Schnelles Essen

Heute gibt es ein nicht ganz so schnelles Essen in der Rubrik schnelle Küche. Hä? Ja, das passt trotzdem, weil man dieses Rezept super über den ganzen Tag verteilt in kleinen Schritten vorbereiten kann, es sich perfekt für Gäste eignet und vegetarisch variieren lässt es sich auch noch :).

Empanadas mit Hackfleischfüllung (12 Stück/4 Personen)Empanadas mit Guacamole

Empanadas

 1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
6 EL Oel
200 g gemischtes Hack
100 ml Salsa (aus dem Glas)
Salz
40 g Feta
40 g Cheddar

Teig

300 g Mehl
3 TL Backpulver
150 Magerquark
5 EL Milch
1/4 TL Zucker
1 Ei

Guacamole

1 Tomate
1 Rote Zwiebel
1/2 Bund Koriandergrün
Saft von 1 Limette
2 reife Avocados
Salz

Füllung

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Hackfleisch in 1 EL krümelig anbraten, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und glasig andünsten. Den Herd ausstellen, Salsa zogen, mit Salz abschmecken und wenn alles etwas abgekühlt ist, den klein gehackten Käse (es gehen alle Käsesorten, ein bisschen Geschmack sollte er haben) untermischen.Füllung Empanadas

Teig

Mehl, Backpulver, Quark, 5 EL Oel, Milch, Salz und Zucker zu einem glatten Teig verkneten. Die Küchenmaschine hat mir hier geholfen.

Ofen auf 200 ° vorheizen.

Taschen füllen

Den Teig 3 – 4 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen, 12 cm sollen es sein (ein Martiniglas hat den richtigen Durchmesser). Reste neu ausrollen, am Ende sollte man 12 Scheiben haben. (Das Ausrollen übernahm Kind 1.13 – schon praktisch).Teig ausrollen

Die Scheiben rundherum am Rand mit verquirltem Ei bestreichen und 1 EL Füllung in die Mitte geben. Zusammenfalten, ggf. noch ein bisschen dehnen und die Ränder mit einer Gabel rundherum gut (!) festdrücken.

Die fertigen Taschen mit dem restlichen Ei bestreichen.gefüllte Taschen

Auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und 15 Minuten backen.

Guacamole

Tomate und Zwiebel sehr fein würfeln, Korianderblätter hacken. Zutaten mit Limettensaft in einer Schüssel vermischen, das Avocadosfruchtfleisch mit einer Gabel zermatschen und dazu geben. Mit Salz und Limettensaft abschmecken.

Empanadas und Guacamole zusammen servieren.Empanadas mit Guacamole

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe die Füllung und den Teig mittags zubereitet. Später den ausgerollt bzw. ausrollen lassen und die Taschen fertig gemacht. Und kurz vor dem Essen die Taschen gebacken und in der Zwischenzeit die Guacamole zubereitet. Insgesamt habe ich vielleicht eine knappe Stunde gebraucht.

Guten Appetit ♡!

nach einem Rezept aus der „Für jeden Tag

Weitere schnelle Rezepte findest Du hier!

MerkenMerken

Nudeln mit Limetten-Erbsen-Sauce – Schnelles Essen

Rezept drucken
Nudeln mit Limetten-Erbsen-Sauce - Schnelles Essen
Heute gibt es wirklich blitzschnelles Essen und leicht ist es auch noch - am Jahresanfang ist man immer so diszipliniert ;). Nudeln gehen bei meinen Jungs eigentlich immer und wenn dann die Sauce noch lecker ist...
frische Zutaten
Portionen
Personen
Zutaten
Portionen
Personen
Zutaten
frische Zutaten
Anleitungen
  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Den Knoblauch in eine Pfanne pressen, Butter und Erbsen zufügen und alles ca. 3 Minuten andünsten. Cremefine und Brühe zufügen und bei mittlerer Temperatur cremig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und die Pasta unterheben - gleich servieren! Lasst es Euch schmecken ♡!
Rezept Hinweise

Lasagnesuppe – schnelle Küche

Rezept drucken
Lasagnesuppe - schnelle Küche
Heute gibt eher Soulfood als etwas Gesundes. Aber auch das hat seine Daseinsberechtigung und muss ab und zu sein! Die Suppe ist super an kalten Tagen und schnell ist sie auch ;)!
Lasagnesuppe
Küchenstil Italian
Portionen
Zutaten
Küchenstil Italian
Portionen
Zutaten
Lasagnesuppe
Anleitungen
  1. Das Oel in einem höherem Topf erhitzen, das Hackfleisch darin krümelig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebelwürfel und Knoblauch zum Fleisch geben und kurz mitdünsten. Tomatenmark zugeben und auch kurz anbraten. Mit Brühe ablöschen, Tomaten und Kräuter geben und alles einmal aufkochen lassen. Anschliessend alles auf kleiner Flamme 45 min köcheln lassen. In der Zwischenzeit alle drei Sorten Käse reiben (ich würfele den Mozzarella lieber fein), mischen und beiseite stellen. Nudeln separat gar kochen. Die Suppe mit Gewürzen abschmecken, ggf. noch ein wenig Brühe zugiessen. Den Käse einrühren und schmelzen lassen. Die Nudeln in die Suppe geben. Fertig!
Rezept Hinweise

Wenn Ihr die Suppe mehrmals esst, würde ich die Nudeln lieber

getrennt servieren, sie werden sonst zu matschig.

Lasst es Euch schmecken ♡

 

 

 

 

Das Rezept stammt ursprünglich von Chefkoch, ich finde aber die von mir notierte Version dort online nicht mehr...

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken