Sommer satt – Freitagszeuch

Kinder

Das grosse Kind schläft oder ist unterwegs, sein Zimmer zu entrümpeln war sehr ergiebig… 2.11 und 3.8 haben viel Besuch, auch Übernachtungsgäste und sind ansonsten am Strand oder auf dem Trampolin – so muss Sommer sein!

Lupus

Mir geht es gut, ich bin zufrieden. Gestern hatte ich eine kurze Schulter-Rücken-Sehstörungs-Verspannungsattacke, aber gut.
Leider muss ich am Montag ins UKSH. Das drückt auf meine Stimmung, mein Horror vor diesen Terminen wird immer grösser. Ich würde mich viel besser fühlen, wenn ich Routinekontrollen des Bluts hätte und zur Sprechstunde bei Bedarf gehen könnte. Wenn ich beschwerdearm dahin gehe, versuchen sie wieder an irgendwelchen Pillenschrauben zu drehen, an den nicht gedreht werden sollte, weil es mir ja gerade gut geht…

Alles andere

Am Wochenende haben wir gar nichts unternommen. Die Kinder hatten Besuch, wir waren Eis essen am Strand, im Garten, haben gelesen, so was halt.
Am Montag habe ich einen Haushaltsrundumschlag gemacht – ich war sauer und nutzte die Energie ;).
Die Ranzen- und Zimmerentrümplung von 1.14 stand noch aus, das haben wir am Dienstag erledigt…  Teenager sind ja echt – puh. Nun ja, die Butze ist vorerst sauber und essensrestfrei. Ausserdem ein Übernachtungskind.
Am Mittwoch erledigte ich endlich meinen Buchhaltungskram, wir waren am Strand und 3.8 hatte Besuch, neues Übernachtungskind.
Donnerstag waren wir ohne Gastkinder und ohne Termin. Ich ging mit dem zahnspangengeplagtem Teenager Breinahrung einkaufen. Ansonsten schonte ich mich, las mit den Kindern und hing herum.
Heute steht einkaufen und grillen mit liebem Besuch auf dem Programm und Ferienwoche 2 vorbei ;).
Gegessen haben wir viel und schnell gekocht oder gar bestellt und Eis. Ich hab keine richtige Kochmotivation zur Zeit. Sehr lecker waren die Nudeln mit Zitronensauce und Erbsen, die hatten wir lange nicht mehr und der Hausmeister und ich assen des Nachts noch eine kalte Portion – ups.
Geguckt habe ich Weissensee – das ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Fand ich überraschend sehr gut, toll gespielt auf jeden Fall. Wie realistisch die Umstände zur Wende dargestellt wurden: keine Ahnung.

Lieblingsbild der WocheSpielplatz am Abend - Sommer satt - Freitagszeuch

MerkenMerken

Windjammer und Schuljahresendgedöns – Freitagszeuch

Kinder

Die Jungs sind wirklich ferienreif… Hier ist richtig Stimmung, es wird den ganzen Tag gestritten, gekloppt und gegähnt – so anstrengend! Am Mittwoch spielten 2.11 und 3.8 beim Schulkonzert. Für das Mittelkind war es das letzte Mal mit Instrument. Er möchte nicht weiter Posaune spielen – na gut. Immerhin singt er weiter im Chor. Ausserdem  sollten die beiden diese Woche ihre Bronzeabzeichen machen. Das war ja nun eh ein steiniger Weg und nun ist die Trainerin krank…

Lupus

Ich fühl mich ganz gut – ist das nicht schön!

Alles andere

Das Wochenende startete mit leckerem Essen beim örtlichen Italiener – nomnomnom. Diätetisch war die letzte Woche damit ein riesengrosser Vollflopp. Am Samstag dann Windjammerparade. Immerhin war es trocken, trotzdem kein Strandpicknickwetter – so schade! Abends schauen wir natürlich Fussball – herrje/hurra.
Der Sonntag dann faul und gemütlich, wenn nicht die Kinder… Naja, siehe oben ;). Kleine Fahrdienste waren noch zu erledigen.
Montag endlich Ruhe im Haus, dafür Arbeit, Handwerker und Alltagszeuch. Am Dienstag das vorletzte Mal zum Sport und durch die Stadt getigert.
Das Sommerkonzert der Kinder fand am Mittwoch statt – wegen Fussball in gekürzter Form… Irgendwie waren dann alle leicht gehetzt und geknickt, schön war es trotzdem, auch wenn es an den Abläufen noch sehr viel Verbesserungsbedarf gibt.
Das vorletzte Schwimmtraining dann am Donnerstag, abends waren der Hausmeister a. D. und ich im Kino und schauten „Ocean 8“ und schon ist die Woche wieder um.
Das Wochenende wird daddelfrei, das wissen die Kinder noch gar nicht. Mehr Zeit zum streiten – juchhu!
Noch fünf Mal früh aufstehen, einmal Schwimmen, ein Sommerfest, einmal Schwimmtraining, dann sind Ferien – juchhu!
Geguckt habe ich „Younger“ und ich empfehle das ganz deutlich allen Gilmore Girls GuckerInnen :)!
Essen gab es genug und lecker, aber ohne besondere Highlights ;)!

Lieblingsbild der Woche

Windjammer und Schuljahresendgedöns - Freitagszeuch

Kieler Woche – Freitagszeuch

Kinder

Das grosse Kind kehrte von seiner Kurz-Klassenfahrt zurück und hatte dann zwei Tage schulfrei wegen Abiturarbeiten. Zum Zahnarzt durften alle Kinder, zum Glück keine grösseren Baustellen.

Lupus

Am Sonntag – zack – Knie. Montag war es schon fast wieder gut. Das ist schon eine komische Sache, dieser Lupus ;).

Alles andere

Am Samstag kutschierte ich die Kinder durch die Gegend und sammelte sie gen Abend auch wieder ein. Ausserdem reisten die Schwiegereltern an. Am Sonntag fuhren wir, anlässlich der Kieler Woche, gemeinsam mit der Stena Line auf der Förde herum und beobachteten das Segeltreiben. Ein nettes Buffet gab es auch noch – tolle Idee! Schifffahrten gehen irgendwie immer. Aufs Wasser gucken, Land gucken, Schiffe gucken – herrlich!
Die Schwiegereltern reisten am Montag schon wieder ab, wir versuchten ein bisschen Alltag in diese Woche zu bekommen und die dringendsten Sachen zu erledigen.
Trotzdem gingen wir am Dienstag mit den Kindern zur Kieler Woche und hatten Spass :). Die Sonne schien, die Kinder wollten alles machen und probieren, wir assen fiese Fettigkeiten bei den Food Trucks und setzten damit die Woche des ungesunden Essens fort ;).
Am Mittwoch mussten drei Kinder zum Zahnarzt geschleppt werden ;), ausserdem gab es Jahrbücher, die Wahl der Projektwochenthemen (Akrobatik, Schulbücherei und Schach…) und wir gingen an die Kiellinie. Dort fuhren die Männer Riesenrad, wir assen die besten Burger Kiels und wohl auch der Welt und guckten aufs Wasser. Zum Abschluss veranstalteten die Kinder mal wieder ein Riesenchaos und stritten und kloppten sich, so dass wir überstürzt nach Hause aufbrachen…
Am Donnerstag Sommeranfang, Regen und Temperatursturz. Ausserdem ein Stapel Arbeit, Schwimmtraining und sonst nix.
Heute reist wieder Besuch an und wir hoffen, dieses Mal die Windjammerparade mit ihm trockenen Kopfes (und vielleicht sogar mit einem Picknick am Strand?) zu bewundern!

Lieblingsbild der Wocheauf der Förde

MerkenMerken

Ausflug und Termine – Freitagszeuch

Kinder

Man merkt deutlich, dass die Ferien näher rücken: die Termindichte steigt und steigt. In dieser Woche Elternabend, Klassenfest, Klassenfahrt, Spielbesuche. Sport und Schwimmen und und und. Unser Ausflug in den Osten, mit dem ich die Kinder überrascht hatte, kam gut an ;).
Ansonsten beklagen wir den Verlust einer Geige. Un-auf-find-bar…

Lupus

Ach ja, im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden. Auch mit der vielen Sonne komme ich ganz gut zurecht, auf Schatten achte ich trotzdem immer. Ich hatte ein paar Kopfschmerztage, das nervt.

Alles andere

Am Samstag fuhren wir gen Osten, nach Rövershagen, in das Upcyclinghotel von Karls Erlebnisdorf, wo wir eine Nacht blieben.
Ich kann das mit Kindern nur empfehlen! Das Hotel ist total urig, die lustigsten Sachen wurden da verbaut, das Badezimmerfenster ist aus Marmeladengläsern, der Handtuchhalter ein Schlitten, das Sofa aus Paletten und und und. An jeder Ecke gibt es tolle Sachen zu entdecken. Den Samstag nachmittag und Sonntag morgen verbrachten wir im Erlebnisdorf, das viel grösser ist als an den anderen Standorten. Die Kinder hatten Megaspass und mir hat es auch gut gefallen. Wie ich aber denken konnte, dass ich ohne Einkäufe wegkomme – ich weiss auch nicht! Nach dem Auschecken fuhren wir noch ein Stündchen an den Strand, eine willkommene Abkühlung.
Am Sonntag Abend waren wir wieder zuhause und starteten in den Schuljahresendspurt. Schade, dass das Wochenende schon vorbei ist, das war eine richtig schöne kleine Auszeit!
Montag ein Elternabend, am Dienstag Sportfahrerei, Mittwoch Klassenfest am Strand, Donnerstag schnell arbeiten und nachholen und damit sind wir schon wieder durch die Woche…
Heute startet die Kieler Woche und das grosse Kind kommt wieder:)!

Lieblingsbild der WocheOst-Ostsee bei Rostock -

Sommerfeeling – Freitagszeuch

Kinder

Während Kind 3.8 aus dem Heu zurückkehrte ;), ging 1.14 ausserhäusig übernachten. Der Rest der Woche dann ohne besondere Ereignisse – die Kinder gingen in die Schule,  WingTai machen und zum Schwimmtraining. 3.8 hatte ausserdem sehr viel Hausaufgaben nachzuholen… Ein Alptraum. Er hat anscheinend monatelang in der Hausaufgabenbetreuung keine Deutschaufgaben gemacht und zuhause immer behauptet, dort alles erledigt zu haben. Warum das der Lehrerin nicht früher auffiel – ich weiss es nicht.

Lupus

Dafür, dass wir hier seit Wochen (Hier! Seit Wochen! Hier! AN DER OSTSEE!) supertolles Wetter haben, geht es mir ganz hervorragend. Keine aussergewöhnlichen Gelenkschmerzen, keine übertriebene Müdigkeit, nur das übliche.

Alles andere

Am Samstag leisteten wir Chauffeursdienste und machten zumindest in einem Beet dem Unkraut das Garaus. Irgendwie ist es zu schön um im Garten zu arbeiten.
Sonntag hatten der Hausmeister und ich Jahrestag – 18 Jahre sind wir jetzt zusammen. Mir kommt das wirklich verrückt vor, so lange schon! Unsere Beziehung ist nun anscheinend erwachsen :). Ob wir das immer sind? Besondere Feierlichkeiten gab es nicht. Gegen Abend wanderten wir in den Nachbarort und assen festliche Burger – sehr lecker ;)!
Dann Alltag und Sonne. Bei dem Wetter habe ich nicht richtig Lust dazu. Sonst sind die paar Tage mit solchem Wetter immer frei und man kann grillen und zum Strand gehen und rumhängen.
Am Donnerstag hatte ich noch einen Schultermin am Abend.
Das leckerste Essen waren die tollen Steaks mit Tabouleh. Ansonsten gab es viel Salat,  wir grillten und assen Eis.

Lieblingsbild der WocheMoeltenorter Frühling - Sommerfeeling - Freitagszeuch

MerkenMerken

Sonnentage – Freitagszeuch

Kinder

Das jüngste Kind feierte seinen Geburtstag nach und so fuhren wir am Samstag bei allerbestem Wetter mit neun Kindern nach Preetz ins Kino. Anschliessend wurde gegrillt – erledigt :)! Mittwoch mittag fuhr der Jüngste mit seiner Klasse für zwei Nächte in ein Heuhotel – heute mittag durften wir ihn wieder einsammeln. Ein bisschen schmuddelig, aber sehr zufrieden :).

Lupus

Meine Erkältung zieht und zieht sich – der Husten will einfach nicht endgültig gehen. Ansonsten geht es mir ganz gut. Trotz Dauersonnenschein habe ich keine grösseren Gelenkprobleme, mein Sonnenschutz scheint auszureichen.

Alles andere

Am Samstag also Kindergeburtstag…
Am Sonntag war bei uns in der Strasse Flohmarkt. Wegen Urlaub, Erkältung und Kindergeburtstag und weil das alles zu viel war, haben wir nicht mitgemacht. Dafür aber sich die Kinder ein paar Kleinigkeiten gekauft. Am Nachmittag wollten wir eigentlich in einen Nachbarort zum Strand fahren. Im Auto drehten alle drei Kinder aber so am Rad, dass ich keine Lust mehr hatte. Wir drehten um und verbrachten den Tag zuhause.
Der Rest der Woche war Routine, Arbeit, Schule, Training. Ausserdem wurde das kleine Kind am Mittwoch ins Landheim verabschiedet – aufregend ;).
Am Donnerstag hatten der Hausmeister und ich einen Termin in der Stadt. Abends assen wir am Strand und genossen das tolle Wetter. Heute musste das kleine Kind von der Klassenfahrt abgeholt werden. So ging ich früh einkaufen, anschliessend fuhren wir gen Norden, hinter Eckernförde und brachten 3.8 und einen Schulfreund nach Hause.
Das leckerste Essen… hm… Am Samstag grillten wir zum ersten Mal Fisch. Es gab Forelle mit Kräutern und Zitrone, gegrillt in Alufolie und es hat uns gar nicht so gut geschmeckt… Ich wollte so ein Urlaubsessen, wie man Fisch halt in Griechenland oder Kroatien an jeder Ecke bekommt. Irgendwelche Tipps? Rezeptvorschläge?
Wir gucken gerade „Haus des Geldes“, mit eher wenig Begeisterung.

Lieblingsbild der Woche

MerkenMerken

Pfingsten und andere Seltsamkeiten – Freitagszeuch

Kinder

Die Jungs waren am Wochenende gut unterwegs… Der Grosse auf einem Konzert und einer Konfirmation mit anschliessendem Zelten, der Mittlere zum Daddeln mit Übernachtung und der Jüngste übernachtete gleich zwei Nächte bei einem Freund.
Am Donnerstag schloss sich dann das grosse Kind dem Klub der Triefnasen an, am Freitag das Mittelkind.

Lupus

Meine Erkältung bessert sich nur sehr langsam. Dazu immer wieder Gelenkschmerzen… Nun ja – leichte Besserung in Sicht!

Alles andere

Unser Pfingstwochenende war – bis auf einige Kinderfahrdienste sehr ruhig. Wir versuchten uns zu erholen und die Erkältung loszuwerden. Der Husten hält sich hartnäckig.
Dann wieder Alltagsdienstag mit Arbeit und Sport. Dienstag früh kam die Fähre aus Gründen nicht… Der arme Hausmeister musste eine spontan Stadtrundfahrt mit 6 Kindern einlegen… Am Mittwoch hatte der Hausmeister a. D. Geburtstag und wurde natürlich standesgemäss mit Kuchen, Geschenken und Essen gehen gefeiert!
Donnerstag wieder Arbeit und später Kinderbesuch. Und schon ist die Woche wieder um… Morgen feiern wir Kindergeburtstag – es geht ins  Kino!

Lieblingsbild der WocheDurchblicke und Aussichten - Pfingsten und andere Seltsamkeiten - Freitagszeuch

Nach dem Urlaub – Freitagszeuch

Kinder

Die Kinder sind gebräunt wieder in die Schule gestiefelt, ausser das grosse Kind: das absolviert ein Praktikum am Amtsgericht in Kiel.

Lupus

Noch im Urlaub bekam ich einen Magen-Darm-Infekt, der dann in eine fiese Erkältung überging. Die halbe Woche konnte ich nicht sprechen – sehr lustig, dankeschön. Jetzt nerven nur noch Husten und Schnupfen. Gelenkschmerzen hatte ich dabei auch, vor allen Dingen mein Knie hat echt ein bisschen am Rad gedreht.

Alles andere

Am Samstag lag ich im Urlaub flach, die Männer fuhren derweil Motorboot. Am Sonntag flogen wir abends nach Deutschland zurück, erst verspätete sich der Flug und dann gab es noch Komplikationen mit dem Langzeitparkerticket… Nun ja, um 1.00 sind wir zuhause angekommen.
Damit war der Urlaub leider nicht annähernd so erholsam, wie wir Erwachsenen es gebraucht hätten. Auch wenn Griechenland immer und immer eine Reise wert ist, hat uns Zakynthos und vor allen Dingen unser Hotel nicht überzeugt.
Um 6.00 klingelte der Wecker – müüüüüde! Meine Stimme verabschiedete sich vollkommen, bzw. war es zu schmerzhaft zu sprechen. Nichts desto trotz mussten die Koffer ausgepackt, die Wäsche gewaschen, die Bude geputzt und der Kühlschrank aufgefüllt werden.
Am Dienstag konnte ich nicht mehr, ich cancelte den Sport der Kinder und machte gar nichts… Naja, fast nichts. Wenn die Kinder zuhause sind, wird man ja trotzdem ständig „gemamat“. Und die Veständigung ohne Stimme… Ätzend, keiner hat Geduld mein Geschreibsel zu lesen, meine Gesten zu erraten oder zu warten, bis ich mein Anliegen in die Sprachapp eingegeben habe…
Am Mittwoch wurde es langsam besser, aber Kraft hatte ich noch immer nicht. Trotzdem konnten weder Schreibtisch noch Wäsche länger warten.
Einkauf, Arbeit und Schwimmtraining bewältigte ich am Donnerstag.
Dafür war der Freitag dann „frei“ –  zumindest von Terminen und Terminarbeit. Dafür fuhr ich zur Abwechslung mal den Hausmeister zum Arzt – juchhu, Rollentausch!

Lieblingsbild der Woche

Ausblick Zakynthos

ich reiche mal ein Lieblingsbild aus der letzten Woche nach – diese Woche sah ich hauptsächlich die Waschmaschine, meinen Schreibtisch und den Ausblick von der Couch, der wegen eskaliertem Rasens auch nicht vorzeigbar ist 😉

MerkenMerken

Urlaub – Freitagszeuch

Kinder

Den Kindern geht es gut! Sie rennen rum und schreien, schwimmen, plantschen, rutschen streiten, essen und geniessen ihre Freiheit.

Lupus

Der Lupus hat meine Reiselust gut mitgemacht und die ganzen Tage ging es mir gut. Heute habe ich einen Anflug von Magen-Darm… Öres – ich hoffe, der Spuk ist schnell vorbei.

Alles andere

Puh, was für eine Woche :)!
Am Samstag war ich auf der Blogfamilia in Berlin (ich berichtete) und reiste abends zurück nach Kiel. Dort packte ich meinen technischen Kladderadatsch um, ruhte mich ein bisschen aus.
Am nächsten Morgen fuhren wir nach HH um, von dort aus nach Griechenland zu fliegen. Wir sind auf Zakynthos, haben tolles Wetter und es ist  meistens wunderschön :).
Wir haben schon die Insel und die Inselhauptstadt erkundet, sind kilometerweit am Strand gelaufen, ich bekam ein paar Angstanfälle ob der Strassen, Höhen und Kurven, wir waren lecker essen und an Nachbarstränden. Und ich geniesse das griechische Flair. Der Ort und das Hotel sind nicht so richtig gut, aber was soll’s? Dafür gibt es einen Wasser- und einen Funpark, so dass die Kinder quasi durchgehend beschäftigt sind :)!

Lieblingsbild der Woche

Reisefieber – Freitagszeuch

Kinder

Das grosse Kind schlief sich auswärts in den 1. Mai. Das kleine Kind war am Dienstag bei einer Geburtstagsparty und feierte am Mittwoch seinen 8. Geburtstag :). Happy birthday, 3.8 <3! In die Schule nahm er Cupcakes mit, abends gingen wir essen – den Kindergeburtstag feiern wir erst Ende des Monats, weil es momentan mit anderen Terminen und den Feiertagen kollidiert. Am nächsten Tag war er dann krank… Passt ja, so kurz vorm Urlaub.

Lupus

Nun sind alle meine Hormone und Vitamine und was weiss ich untersucht, und ich bekam etliche Produkte empfohlen und verschrieben. Im Wesentlichen Selen und Zink, DHEA und Progesteron, wo echter Mangel besteht. Ausserdem noch einige Mineralstoffe, die man bei Autoimmunerkrankungen empfiehlt. Da ich ja mittlerweile eine ganze Sammlung von diesen Krankheiten habe, empfiehlt der Doc das dauerhaft. Ausserdem hat er mir nun Schilddrüsenhormone verordnet, um die lange Wartezeit bis zum Termin in der Uniklinik zu überbrücken. Jetzt bin ich gespannt, ob es mir in absehbarer Zeit besser geht und sich die Investition in Untersuchungen und Präparate gelohnt hat.

Alles andere

Am Samstag feierten wir ein Klassenfest mit den Schulkameraden des Jüngsten am Strand. Das Wetter war durchwachsen, immerhin regnete es nicht, alles in allem eine nette Veranstaltung.
Am Sonntag nutzte ich mit 1.14 den verkaufsoffenen Sonntag um den T-Shirt-Bestand des Kindes zu ergänzen. Der wächst deutlich schneller, als ich nachkaufen kann. Und damit er auch weiter wächst, nutzte er das Streetfood-Festival um einen Triple-Burger zu vertilgen – wow!
Am Montag hatte ich meinen Arzttermin abzuarbeiten und den Geburtstag von 3.8 vorzubereiten.
Am Dienstag dann also Feiertag, ich nutzte die Zeit zum Packen und Arbeiten und Cupcakes backen. Ausserdem musste das kleine Kind zu einer Party chauffiert werden und das grosse Kind von einer abgeholt werden. Das Mittelkind hatte derweil Besuch.
Auch der Mittwoch und Donnerstag vergingen ähnlich. Ausserdem gingen wir noch anlässlich 3.8’s Jubeltag essen, er hatte sich ein Chinabuffet ausgesucht.
Heute ging es früh zum Bahnhof und ich fuhr nach Berlin. Im Zug beschäftigte ich mich mit der DSGVO – grosser Spass…. Angekommen gönne ich mir einen Touristentag, bevor ich morgen auf die Blogfamilia gehe. So ganz allein unterwegs zu sein, ist etwas sehr Ungewohntes. Ich hatte mir ein Stadtrundfahrtticket im Vorfeld besorgt und konnte mich so durch Berlin fahren lassen, wie mir spontan der Sinn stand. Vorgenommen hatte ich mir bewusst nichts, ich wollte mich treiben lassen. Einfach das zu tun, wonach mir gerade der Sinn steht – die Gelegenheit habe ich nicht so oft!

Lieblingsbild der Wochemit der Fähre in die Stadt