Reisefieber – Freitagszeuch

Kinder

Das grosse Kind schlief sich auswärts in den 1. Mai. Das kleine Kind war am Dienstag bei einer Geburtstagsparty und feierte am Mittwoch seinen 8. Geburtstag :). Happy birthday, 3.8 <3! In die Schule nahm er Cupcakes mit, abends gingen wir essen – den Kindergeburtstag feiern wir erst Ende des Monats, weil es momentan mit anderen Terminen und den Feiertagen kollidiert. Am nächsten Tag war er dann krank… Passt ja, so kurz vorm Urlaub.

Lupus

Nun sind alle meine Hormone und Vitamine und was weiss ich untersucht, und ich bekam etliche Produkte empfohlen und verschrieben. Im Wesentlichen Selen und Zink, DHEA und Progesteron, wo echter Mangel besteht. Ausserdem noch einige Mineralstoffe, die man bei Autoimmunerkrankungen empfiehlt. Da ich ja mittlerweile eine ganze Sammlung von diesen Krankheiten habe, empfiehlt der Doc das dauerhaft. Ausserdem hat er mir nun Schilddrüsenhormone verordnet, um die lange Wartezeit bis zum Termin in der Uniklinik zu überbrücken. Jetzt bin ich gespannt, ob es mir in absehbarer Zeit besser geht und sich die Investition in Untersuchungen und Präparate gelohnt hat.

Alles andere

Am Samstag feierten wir ein Klassenfest mit den Schulkameraden des Jüngsten am Strand. Das Wetter war durchwachsen, immerhin regnete es nicht, alles in allem eine nette Veranstaltung.
Am Sonntag nutzte ich mit 1.14 den verkaufsoffenen Sonntag um den T-Shirt-Bestand des Kindes zu ergänzen. Der wächst deutlich schneller, als ich nachkaufen kann. Und damit er auch weiter wächst, nutzte er das Streetfood-Festival um einen Triple-Burger zu vertilgen – wow!
Am Montag hatte ich meinen Arzttermin abzuarbeiten und den Geburtstag von 3.8 vorzubereiten.
Am Dienstag dann also Feiertag, ich nutzte die Zeit zum Packen und Arbeiten und Cupcakes backen. Ausserdem musste das kleine Kind zu einer Party chauffiert werden und das grosse Kind von einer abgeholt werden. Das Mittelkind hatte derweil Besuch.
Auch der Mittwoch und Donnerstag vergingen ähnlich. Ausserdem gingen wir noch anlässlich 3.8’s Jubeltag essen, er hatte sich ein Chinabuffet ausgesucht.
Heute ging es früh zum Bahnhof und ich fuhr nach Berlin. Im Zug beschäftigte ich mich mit der DSGVO – grosser Spass…. Angekommen gönne ich mir einen Touristentag, bevor ich morgen auf die Blogfamilia gehe. So ganz allein unterwegs zu sein, ist etwas sehr Ungewohntes. Ich hatte mir ein Stadtrundfahrtticket im Vorfeld besorgt und konnte mich so durch Berlin fahren lassen, wie mir spontan der Sinn stand. Vorgenommen hatte ich mir bewusst nichts, ich wollte mich treiben lassen. Einfach das zu tun, wonach mir gerade der Sinn steht – die Gelegenheit habe ich nicht so oft!

Lieblingsbild der Wochemit der Fähre in die Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.