Lupus und Ernährung

Zu Lupus und Ernährung gibt es eine ganze Menge zu sagen und auch nichts. Denn es gibt keine ultimativen Tips. es hilft nicht dies oder das zu essen oder wegzulassen und schon wird einjeder Lupuspatient eine deutliche Verbesserung spüren – das funktioniert leider nicht!
Dennoch ist es wichtig und richtig sich gesund und ausgewogen zu ernähren und sicherlich werdet Ihr alle, wenn Ihr Euch gut beobachtet und Euren Körper kennt, Lebensmittel finden die Euch gut tun und andere, die Euch eher schaden.Gemüseküche - Lupus und Ernährung

offizielle Ratschläge

Die Rheumaliga empfiehlt eine „gesunde vitaminreiche Mischkost“. Auf der offiziellen Seite der Lupus-Selbsthilfe fand ich keine konkreten Ratschläge, Dorothea Maxin rät auf ihrer Seite zu einer eiweissarmen und stärkereichen Kost.
Auf anderen Seiten ist von mineralstoffreicher, ausgewogener Ernährung die Rede, doch konkreter wird es nicht.
Auch die gängige Literatur zum Thema Lupus liefert keine neuen Erkenntnisse.

eigene Erfahrung

Ich habe schon viel rumprobiert, auch um den Lupus in Schach zuhalten, oft aber auch um mein Gewicht im tolerablen Bereich zu halten ;).

Wir assen in den letzten 10 Jahren vegan nach Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge – *Amazon-Partnerlink! – ätzend! Mir schmeckte das Meiste nicht, denn es geht hier nicht nur um vegan, sondern auch um vollwertig, zuckerfrei, weizenfrei und spassfrei. Mir war es zuviel auf einmal, nicht abwechslungsreich genug und es ging mir auch nicht gut damit.

Zuvor hatten wir mit dem Weight Watchers Der 4 Wochen Power Plan   – *Amazon-Partnerlink erfolgreich abgenommen. Damit hab ich mich auch wohlgefühlt, aber keine wesentliche Besserung des Lupus verspürt.

Natürlich testeten wir auch Low Carb oder schlicht FdH, assen einige Tage nach Ernährungsplänen oder (besonders eklig)  probierten die Die Dukan Diät – *Amazon-Partnerlink. Da gibt es besonders spannende (würg) Ersatzprodukte…

Wirklich geholfen hat dann erst das intermittierende Fasten, das funktioniert (bei entsprechender Konsequenz) sowohl zum Abnehmen als auch zur Stabilisierung des Lupus (jedenfalls bei mir). Möchte ich nicht nur Gewicht halten, sondern auch reduzieren halte ich die beiden Fastentage und achte auch an den anderen Wochentagen auf eine gesunde Ernährung mit weniger Kohlenhydraten und Zucker und viel Obst und Gemüse, am Wochenende bin ich selten konsequent.
Zum reinen Erhalt des Gewichts und des Wohlbefindens reichen die beiden Fastentage aus.

gesunde Ernährung

Was ist denn nun gesunde Ernährung?

  • Kleine Mahlzeiten
  • gesunde Fette
  • wenig Zucker
  • hoher Anteil an Ballaststoffen
  • wenig Fertigprodukte
  • Vollkornprodukte (Nudeln, Reis, Mehl, Brot)
  • viel Gemüse, gern heimisch und saisonal
  • Obst
  • eher dünsten und kochen als braten und fritieren
  • wenig Alkohol (nicht zuletzt wegen der wirklich vielen Kalorien…)

Vielleicht findet Ihr das ein oder andere darunter, was Ihr leicht verändern könnt.

Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine sind ja immer ein heisses Thema, die einen schwören drauf, die anderen halten es für Geldverschwendung.
Googelt man die Stichwörter erhält man fast mehr Information als zur konkreten Ernährung… Selen wird an vielen Stellen empfohlen, auch Omega 3 Fettsäuren. Vitamin D ist ja eh gerade sehr „in“. Andere Quellen raten konkret ab und empfehlen jeden Bedarf über die tägliche Nahrung zu decken.
Naturheilkundliche Seiten empfehlen im wesentlichen folgende Stoffe (in verschiedenen Dosierungen oder ohne konkretere Angaben)

  • Omega 3 (EPA/DHA) 2,5 – 6 g/Tag
  • Vitamin D 1.000 – 4.000
  • Selen 100 – 200 mg
  • Zink
  • Q 10 100 – 200 mg
  • B 12 und Vitamin B
  • Mg, Ca, Fe
  • Aminosäuren (5-Hydroytryptophan, s-Andosyl-Methonin)
  • Quercetin
  • Resveratrol
  • Kurkuma
  • Vitamin C

Ich selbst nehme immer mal wieder Selen und Vitamine ein, das bekommt mir gut. Ob es hilft? Wer weiss das schon so genau.. :)!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

4 Gedanken zu „Lupus und Ernährung

  1. Liebe Antje,
    ja, das Thema Ernährung……scheint wirklich schwierig.
    Auch ich habe schon einiges ausprobiert, am schlimmsten waren meine Erfahrungen mit der sog. “ Paleo “ Ernährung!
    Ich versuche mich mit viel Gemüse und Obst, vielen Vollkornprodukten und wenig (Bio) – Fleisch zu ernähren, das funktioniert für mich persönlich noch am besten.
    Ich denke sowieso, es gibt nicht die EINE Ernährung, die für jeden Betroffenen funktioniert. Es bleibt wohl immer nur das Ausprobieren und Herantasten 😉
    An Nahrungsergänzungen nehme ich Vit. D, Q 10 und Omega 3 Lachsöl ein.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche und schicke dir herzliche Grüße,
    Milka

  2. Hallo, auf der Suche nach Information über Lupus SLE für meine beste Freundin,die leider überhaupt nichts mit Internet oder Handy am Hut hat, so dass ich versuche mich für sie zu informieren. So bin ich auf diese Seite gestossen. In der USA gibt es mehr Information wie man Lupus stark verbessern kann und viele Betroffene keine oder nur noch sehr wenige Medikamente einnehmen müssen. Leider finde ich überhaupt nichts davon in Deutschland. Doch hier bin ich auf das Fasten gestoßen, das bei Lupus sehr hilft. Das ist auch der Ansatz in vielen Behandlungen in der USA. Dr. Fuhrmann hat große Erfolge erzielt bei der Heilung bzw. Verbesserung von Lupus, dazu hatte er wohl auch eine Studie gemacht. Allerdings geht das natürlich nicht von heute auf morgen. Da meine Freundin allerdings schon Eiweiß über die Nieren ausscheidet kann sie wahrscheinlich keine Wassserfasten machen. Ich finde auch keine Klinik in Deutschland,die genauso verfährt wie in den USA. Ich habe das Buch mir auf eine Kindl runtergeladen, The Lupus Recovery Diet von Jill Harrington und das Buch von Eat to Health: Gesund abnehmen,jünger aussehen und länger leben. Auch wenn dieser Titel übertrieben sich anhöhrt, der Ansatz leuchtet mir ein. Dort gibt es auch eine kurze Info zu Lupus. Beide Bücher klingen für Deutsche ein bisschen wie Werbung, aber so ist das halt man in den USA, die ticken eben anders. Na ja jedenfalls habe ich bei einer deutschen Youtuberin, die Medizin studiert und auch in einem Center in den USA im TrueNorthCenter war, berichtet, das Patieten mit Wasserfasten und anschliessender Umstellung der Ernährung Patien mit den unterschiedlichsten Krankheiten, Diabetis, Rheuma, Herzerkrankungen und auch Lupus so große Erfolge hatten, so das viele von Ihnen keine Medikamente mehr nehmen müssten. Anscheinend spielt der Darm ein große Rolle und einzelne Lebensmittel triggern wohl die Entzündungen. Wie ich es verstanden habe, führt man nach dem Wasserfasten langsam wieder ein Lebensmittel nach dem anderen ein mit stetiger Überwachung des Blutes. Führt man diese Ernährung auch zu Hause weiter, gibt es wohl einige die Lupus geheilt bzw. zum Stillstand gebracht haben und wieder ein ganz normales leben ohne Schmerzen, Müdikeit führen können.
    Da hier auch so positiv über das Fasten berichtet wurde, lag es vielleicht daran, das nachher nicht mehr so positive weiterging, daran, das man die falschen Lebensmittel zu sich genommen hat.
    Hat jemand schon von Euch die Bücher gelesen und z.b. es probiert was Dr. Fuhrmann gemacht hat? Auch Dr. McDougall konnte Lupus zum Stillstand bringen.

  3. Ups, sorry das eigentlich vergessen, die Ernährung ist eine vollwertige, pflanzenbasierte fettarme Ernährung, ohne Salz, Öle (triggern Entzündungen) und Gluten,Zucker also Anfang ohne jeglicher Tierprodukte bis man praktisch Lupus zum Stillstand gebracht hat und die Medikamente nicht mehr benötigt oder sehr minimal sind. Dann, wenn man
    unbedingt will, darf man wieder langsam ein Lebensmittel nach dem anderne einführen und Tagebuch führen. Sollte man eben wieder Lupus Anzeichen bekommen, muss man dieses Lebensmittel woh verabschieden, weil es wohl dann wieder die Entzündunge auslöst.
    Übrigen Dr. Michael Klaper, USA arbeitet wohl auch in diesem Center. Es gibt aber noch mehr Center in den USA, habe ich in dem Buch von J. Harrington gelesen.
    Übrigens ist auch mein englisch nicht top, aber dadurch das man mit Kindl einzelne Wörter übersetzen kann, weiß man worum es geht. Ebenso kann man ja auch youtubevideos auf automatische Übersetzung stellen, dann versteht man den Inhalt grob.
    So und zuletzt möchte ich noch Dr. Greger Seite vorstellen, die Seite finde ich einfach super, weil sie unabhängig und somit jeglicher Beeinflußung erstellt wurde..nutritionfacts.org. Viele Videos kann man ebenfalls automatisch übersetzen und viele kann man auch auf deutsche Untertitel umstellen.
    Bitte entschuldigt meine Satzstellung bin im Internetcafe und Zeit läuft ab. Fehler dürft ihr auch behalten ;-). Würde mich freuen, wenn jemand damit Erfolge hatte und hier berichtet.

  4. Hallo Claudi,
    Dank fuer den Beitrag ich habe heute meine Lupus Diagnose bekommen und werde deinem Rat folgen und als erstes ein Tagebuch anfangen und beide Buecher besorgen. Mein englisch ist recht gut ( meine Ärzte sprechen nur englisch mit mir ) also kann ich gern bei Uebersetzungsfragen helfen und gleich selber lernen. Da es in meinem Land keine Imuologen gibt bin ich auf mich selbst gestellt und werde meistens auch auf Blutuntersuchung verzichten müssen. Deswegen sind gute Tips sehr wertvoll aber ich kann im Gegenzug gern mit Uebersetzungen bedanken.
    Gruss Carmen

Kommentar verfassen