#WMDEDGT im Juli 2022

Heute ist der 5. und das heisst: Frau Brüllen fragt, was machen die eigentlich den ganzen Tag (#WMDEDGT im Juli 2022)?! und die Bloggerwelt antwortet.

Wir sind zur Zeit in Leer/Ostfriesland und verbringen hier unsere erste Ferienwoche.
Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs und auf den Spuren meiner zwei Jahre in Ostfriesland Ende der 90er und der Wohnorte meiner Mutter.

Nach einem ausführlichem Ferienfrühstück mit Saft und Ei und Bircher Müsli und allem SchnickSchnack fuhren wir zuerst Richtung Emden und dann weiter in die Krummhörn. Am Friedhof in Hamswehrum hielten wir, ich wollte nachsehen, ob das Grab meiner Oma wirklich aufgelöst wurde. Zu meiner Überraschung fanden wir noch den Stein, das Grab selbst schien eingeebnet.

Weiter ging es nach Norddeich, wo wir  – als wir endlich am Strand waren – von einem Regenschauer überrascht wurden. Wir wurden ein bisschen nass und hielten uns deshalb nicht länger auf.

Die nächste Station war Norden, einer meiner Lieblingsorte, als ich in Ostfriesland wohnte. Dort bummelten wir durch die Fussgängerzone und ich guckte was es noch gab und was sich verändert hatte (alles ;)).

Schliesslich ging es nach Greetsiel, dort hatte ich zwei Jahre lang gewohnt. Wir marschierten einmal rund um den Ort, dort sah vieles noch aus wie früher, nur die InhaberInnen hatten durchgewechselt. Ich ass natürlich ein Krabbenbrötchen. Ansonsten ein malerischer Hafen, es liegen auch noch ein paar Krabbenkutter dort, wenn auch viel weniger als früher. VIele Läden beguckte ich nicht, zu  fünft  ist  das  immer  irgendwie  anstrengend.

Auf noch mehr Laufen hatte dann niemand mehr Lust, so sparten wir uns Emden für ein andermal auf.

Insgesamt ein schöner Tag mit vielen Erinnerungen an meine Mutter.

Das grosse Kind macht jetzt Abendessen – so praktisch! Und dann werden wir noch etwas spielen und die Füsse hochlegen.

Habt es schön ♡

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: