#WMDEDGT im September 2021

Heute ist der 5. und das heisst: Frau Brüllen fragt, was machen die eigentlich den ganzen Tag (#WMDEDGT im September 2021)?! und die Blogger antworten.

Um kurz vor acht bin ich wach…. Also wachwach, davor hab ich mich schon ein Weilchen gedreht und gewendet. Ich stehe auf, gehe duschen, koche Tee und mache mich fertig. Der Hausmeister steht in der Zwischenzeit auch auf und beginnt das Frühstück zu machen. Ich trinke derweil meinen Tee auf der Couch, das kleine Kind kommt bald dazu. Zum Frühstück kommt auch 2.15 dazu, das grosse Kind nächtigt auswärtig. Wir frühstücken gemütlich und mit Zeit.

Danach räume ich die Küche auf und sauge kurz durch. Die Restfamilie macht sich fertig, das grosse Kind möchte in Kiel eingesammelt werden. Das Mittelkind ist verabredet und fährt mit der Fähre ans Westufer.

Ich bestelle mir einen Gepäckträger für mein neues E-Bike, die Lenkererhöhung ist leider nicht lieferbar. Es ist ein bisschen knifflig, die richtige Sitzposition zu finden. Der Sattel muss höher, damit ich das mit dem Knie überhaupt irgendwie hinbekomme. Nun ist aber der Lenker zu niedrig, so dass zu viel Gewicht auf den Handgelenken und den Ellenbogen ist und ich dort Schmerzen bekomme. Aber immerhin: Radfahren… Das wünsche ich mir seit vielen Jahren.

Und weil ich schon beim Bestellen bin: Sushi für heute Abend geht auch gleich raus – so bekommen wir noch Mittagsrabatt. Und da das einzige Sushi, welches zu uns geliefert wird, schweineteuer ist, ist das auch völlig gerechtfertigt. Für den Preis haben wir in Hannover dreimal Sushi gegessen!

Danach platziere ich mich auf der Couch und gucke ein bisschen im Internet und im Fernsehen herum, bis alle wieder da, weg oder fertig sind.

Mit dem grossen Kind fahren wir wählen, bei uns im Ort ist heute Bürgermeisterwahl. Wir bekommen einen hauptamtlichen Berufsbürgermeister, bisher musste das nebenberuflich erledigt werden. Es stehen nur 2 Kandidaten zur Auswahl. Für das grosse Kind ist es die allererste Wahl, es darf mit 17 hier mitwählen.

Wieder zuhause chillen alle rum, am frühen Nachmittag fahren der Hausmeister, das kleine Kind und ich ein bisschen mit den Fahrrädern herum. Lange Strecken gehen nicht – siehe oben. Aber so ein bisschen ist auch ganz schön.
Für uns als Paar und Familie ist das ein ganz neues Erlebnis, denn Radfahren ging bisher für mich nicht. Und entsprechend wenig fährt auch der Rest der Familie – Vorbilder und so.

Ausblick in den Nordostseekanal von Kitzeberg - #WMDEDGT im September 2021

Den restlichen Nachmittag vollendet der Hausmeister sein Gartenprojekt von gestern. Ich kühle mein Knie und die Phlebitis, zwischendurch puzzle ich  ein bisschen im Haushalt rum. Ausserdem versuche ich mich mental darauf vorzubereiten, morgen wieder arbeiten zu gehen. Die Phlebitis lässt das durchaus zu, der Rheumakörper ist da schon bockiger…

Das kleine Kind muss raus, das grosse Kind verarbeitet zwei Partys, das Mittelkind ist Fussballspielen.

Zum Abendessen gibt es Sushi bzw. Curry, bzw. Pizza, wir gucken zwei Folgen Friends und schon ist für das jüngste Kind Bettzeit, die anderen beiden chillen noch in ihrem Zimmer und wir Erwachsenen gucken ein bisschen fern.

Habt es schön ♡,

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: