Februarwoche – Freitagszeuch

Kinder

Am Montag hatten die Jungs noch frei, danach war wieder Alltag angesagt. Mit Spielbesuch, Kieferorthopädenterminen, Sport und natürlich Schule.

Lupus

Samstag Abend ging ich mit Unterleibsschmerzen und einem Wärmekissen ins Bett. Am Sonntag früh war es besser, doch als ich aus der Wanne stieg, habe ich es irgendwie geschafft mir den Rücken zu verdrehen… Daran doktere ich jetzt schon die ganze Woche rum. Jeden Tag eine neue Pest, oder so.

Alles andere

Am Samstag war ich früh mit dem grossen Kind unterwegs. Für sein neues Zimmer fehlten noch ein paar Teile, dafür fuhren wir zu Ikea. Wieder zuhause bauten wir die restlichen Möbel auf und räumten sein Zimmer wieder ein – Kind zufrieden!
Am Sonntag lag ich mit meinem verdrehten Rücken flach, der begleitete mich auch noch den Rest der Woche.
Dienstag ging es einigermassen, die Jungs mussten wieder zur Schule und ich versuchte halbwegs normalen Alltag durchzuziehen.
Mittwoch erledigte den angesammelten Kram. Das ist schon fast normal – krank, Zeug ansammeln, abarbeiten, umfallen… Abends traf ich mich mit anderen Eltern aus der Klasse des Jüngsten – wir planten ein Grundschulabschlussfest. Donnerstag vormittag war ich mit dem Hausmeister a. D. unterwegs – wir hatten einen Termin in der Stadt und wollten anschliessend essen. Irgendwie war es zu schwierig, eine Entscheidung zu treffen, so dass es am Ende gar nichts gab.
Heute morgen war ich schon einkaufen, jetzt arbeite ich schnell noch etwas, das jüngste Kind bringt gleich Spielbesuch mit. In der Nacht habe ich schlecht geschlafen und bin irgendwie total übermüdet. Und dann bin ich froh, wenn dieser Tag vorbei ist – es wäre der 74. Geburtstag meiner Mutter gewesen.
Gegessen haben wir schnell, einfach, tiefgekühlt oder bestellt – manchmal muss man sich durch den Alltag improvisieren.
Geguckt habe ich einige Folgen „Friends„, als ich flach lag – zuverlässige Unterhaltung ;).
Eigentlich lese ich gerade T. C. Boyles Terranauten. Doch die müssen jetzt warten, da ich zum Valentinstag Am Ende der Hoffnung bekam, wovon ich ja neulich erst den ersten Teil las – das Buch hat Vorfahrt ;).

Lieblingsbild der Woche

Februarwoche - Freitagszeuch

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: