#12 von 12 im November 2022

Um kurz nach 7 bin ich wach – wach wach. Na gut. Ein Weilchen lese ich noch im Internet herum, dann lasse ich die Katze rein, die schon an mein Fenster klopft und gehe duschen.

Nach dem Fertigmachen koche ich mir einen Tee und gucke die letzte Folge von The Crown 5.

#12 von 12 im November 2022

Der Hausmeister a. D. macht alldieweil das Wochenendfrühstück. Wir sind unter uns, ein Kind arbeitet, eines ist ausserhäusig, eines schläft. So haben wir Zeit  und Muße. Danach räume ich die Küche auf, wische Staub, wische den Fussboden im Erdgeschoss und die Treppen und sauge durch.

#12 von 12 im November 2022

Es folgt sehr viel Nichts. Kinder kommen und gehen, ich computerisiere, palavere mit dem Hausmeister und dem grossen Kind, animiere zum Saugen im OG, befehle die Säuberung der Küche nach einer Kinderkochung.

Dank des Teufelsknie gehe ich heute nicht zu meinem 2. Arbeitstag, was ich – vorsichtig gesagt – schwierig finde. Deshalb bin ich rastlos, aber gehandicapt, was immer die Stimmung ein bisschen senkt ;).
Ich suche also nach einer bewältigbaren, im Idealfall auch noch fotogenen Aufgabe. Ich finde aber nichts, was ich allein mit Knie hinbekommen kann und machen will. Garten geht nicht, Ausflug macht keinen Sinn, Putz- und Räumaktionen gehen so auch nicht. Der Rest der Familie will lieber rumliegen und glotzen. Was ich verstehe, nur mache ich das schon Alltags in den vielen Pausen, die ich benötige. Hmpf. Naja, ich wusste ja, was das heute für ein Tag wird.

#12 von 12 im November 2022
Von Weitem sieht es gar nicht so schlimm aus

Um wenigstens etwas Sinnvolles getan zu haben, bewerbe ich mich für einen Remotejob auf Minijobbasis. Keine Ahnung, ob das ein seriöses Angebot war.

Ausserdem gebe ich zuviel Geld aus, weil ich bei Kauf-ne-Kuh Fleisch bestelle und mir das schön rechne. Falls Ihr das auch tun wollt, macht das gern über meinen Freundschaftslink, dann bekommt ihr wenigstens Rabatt. Die Qualität war bisher immer sehr gut.

Und schliesslich gucke ich doch noch einen Film (King Richard auf Netflix) und lagere dabei mein Knie hoch und gerade.

#12 von 12 im November 2022

Draussen macht der Himmel über der Kieler Förde ein bisschen Drama.

Der Hausmeister a. D. bietet an zu kochen. D. h. in Familiensprech, dass wir Essen bestellen. Burger von Peter Pane werden gewünscht. Die bringen nichts hier aufs Dorf, das grosse Kind wird beauftragt.

Ich wechsle von Jeans zu Leggings.

Das Knie setze ich unter Strom. Das hilft immer ein paar Stunden. Im Internet entdecke ich spezielle Elektroden fürs Knie. Hat die jemand? Macht das Sinn?

Ich mache es uns im Wohnzimmer gemütlich

und als das grosse Kind eintrifft gibt es leckere Burger, Pommes und zwei Folgen Modern Family.

Mehr wird es hier heute nicht :).

Habt es schön ♥,

Ihr wollt mehr #12von12?  Bei Caro findet Ihr die Links zu ganz vielen wunderbaren BloggerInnen!

2021, 20202019, 2018, 20172016 und 2015 habe ich übrigens auch schon mitgemacht ;)!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: