Woche 22 mit Corona – Freitagszeuch

Geburtstagskind -

Kinder

Die Kinder sind seit Montag wieder in der Schule, zwei von dreien müssen im Unterricht Masken tragen, die beiden dürfen auch in den Pausen nicht raus… Doof, aber immerhin Schule! Hier wohnen nun also ein Ober-, ein Mittel- und ein Unterstufler :).
Alle haben sich ein bisschen gefreut – sie waren ja auch fünf Monate zuhause – aber es ist auch anstrengend und mühselig.

Lupus

Mein Intensivarbeitswochenende mit vielen Übernachtungsgästen habe ich gut überstanden. Mit dem Cortison nähere ich mich meiner Dauerdosis von 5 mg.

Alles andere

Ich hab den Titel mal modifiziert – denn die Kinder gehen wieder zur Schule und wir versuchen uns immer mehr an eine zurückhaltende, vorsichtige und defensive Normalität ranzutasten. Vielleicht mache ich das dann in den nächsten Wochen wieder rückgängig… 

Das war ja eine Woche… Am Freitag reisten die ersten Gäste an, am Samstag der Rest, insgesamt übernachteten 10 zusätzliche Personen bei uns. Am Samstag gab es dann griechische Köstlichkeiten, so hatte der Jubilar (haha) es bestimmt. Ausserdem Kirschstreusel, Planschbecken, Geschenke, Eis, ein bisschen Strand, Grillen, leckere Cocktails und alles in viel zu warm :).
Am Sonntag reiste unser Besuch so peu a peu wieder ab, wir assen Reste und hingen ein bisschen durch. Gegen Abend packten wir Schultaschen und versuchten uns zu erinnern, wie das ist, wenn die Kinder zur Schule gehen. Das Ganze was, wann, wie ist nach fünf Monaten einfach weg. Ausserdem redeten wir auf die Kinder ein, denn ein jedes hatte Instruktionen bekommen, welchen Eingang es zu benutzen hätte, zu welcher Zeit, Treffpunkte, Kohorten, Wegweiser, Masken – keine Ahnung, wieviel sie davon behalten konnten.
Montag dann also der erste Schultag seit Corona… Aufregend.  Alle kamen wieder heil zuhause an. Die Gemeinschaft hat wohl allen Dreien gut getan, dennoch hatte jedes für sich seine Stressmomente mit nicht eingehaltenen Regeln, fehlenden Masken, Egalität mancher Mitschüler. Mal sehen, wie es weiter geht.
Am Nachmittag ging ich zu einem Vorstellungsgespräch in einem Labor. Die Tätigkeit dort wäre reine Probenannahme und Dateneingabe, an drei Tagen in der Woche.
Gleich am nächsten Morgen hatte ich einen Probearbeitstermin und musste dafür sehr früh aufstehen. Die Arbeit ist sehr interessant, ein Kontrast zu meinen bisherigen Tätigkeiten – spannend. Leider suchen sie jemanden für min. 32 Stunden und das ist mir zu viel… Hm. Damit ich mich nicht langweile, hatte ich dann Mittwoch auch gleich noch ein Vorstellungsgespräch, das findet Ihr in den #12von12.
Donnerstag dann wieder reiten, Wocheneinkauf und Grillen bei den Nachbarn und heute dann mal… NICHTS. nochmal Probearbeiten in der Praxis von Mittwoch. Das hat mir Spass gemacht und wenn sie mich wollen, ist es die Stelle, die ich nehme.
Das leckerste Essen gab es natürlich am Wochenende, wir machten Souvlaki selber und meine Salate und Dips schmeckten auch sehr gut. Gelesen habe ich nicht viel und auch geguckt haben wir nichts spezielles, es war einfach zuviel los.

*Amazon-Partnerlink

Lieblingsbild der Woche

Geburtstagskind - Woche 22 mit Corona - Freitagszeuch

Woche 1
Woche 2
Woche 3
Woche 4
Woche 5
Woche 6
Woche 7
Woche 8

Woche 9
Woche 10
Woche 11
Woche 12

Woche 13
Woche 14
Woche 15
Woche 16
Woche 17
Woche 18
Woche 19 
Woche 20
Woche 21

1 Kommentar zu „Woche 22 mit Corona – Freitagszeuch“

  1. Pingback: Woche 25 mit Corona - Freitagszeuch - lupus-live.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: